+
Auftakt mit Solo: Pianist Igor Levit eröffnet das diesjährige Internationale Musikfest am kommenden Dienstag a uf Gut Kaltenbrunn.

29. Internationales Musikfest Kreuth 

Klassikreigen in illustrer Gesellschaft

Die Sterne der Klassikszene leuchten wieder am Tegernsee: In knapp einer Woche fällt der Startschuss für das Internationale Musikfest Kreuth von 17. Juli bis 4. August 2018. Schon in der ersten Festival-Woche geben sich Größen wie Igor Levit, Alexandre Tharaud und Christian Gerhaher die Klinke in die Hand.

Tegernseer Tal – Bei seiner 29. Auflage, im Jahr vor dem nächsten runden Geburtstag also, hat das Musikfest keinen Gang zurückgeschaltet. In welcher Liga das Programm spielt, das Helge Augstein für das diesjährige Festival zusammengestellt hat, zeigt schon ein Blick ins Klassik-Radioprogramm. Insgesamt vier Konzerte zeichnet der Radiosender BR Klassik heuer auf, ein weiterer Termin war von den Programmmachern gewünscht, kam aber nicht zustande. Zwei der Konzertmitschnitte – nämlich die Auftritte des Klarinettentrios mit Paul Meyer (Klarinette), Gérard Caussé (Viola) und David Fray (Klavier) am 18. Juli und von Pianist Alexandre Tharaud mit dem Stuttgarter Kammerorchester am 19. Juli – laufen erstmals sogar im ARD-Radiofestival (28. Juli). Unter welchen Publikumsmagneten sich das Musikfest dabei wiederfindet, bringt sogar Augstein selbst zum Staunen: von den BBC Proms bis zu Anna Netrebko und Placido Domingo – „eine illustre Gesellschaft“, sagt Augstein nicht ohne berechtigten Stolz.

In der ersten Woche bleibt das Musikfest in Kaltenbrunn. Den Auftakt des diesjährigen Klassikreigens am Tegernsee gestaltet dort am Dienstag, 17. Juli, der von Kritikern als Jahrhundertpianist gefeierte Igor Levit. Er war bereits bei der Festivaleröffnung 2014 dabei, tritt diesmal aber solo auf, unter anderem mit Johann Sebastian Bachs Chaconne d-Moll in der Bearbeitung von Johannes Brahms, Robert Schumanns „Geistervariationen“ in Es-Dur und Franz Liszts Bearbeitung des „Marschs zum Heiligen Gral“ aus Richard Wagners „Parsifal“.

Meyer, Caussé und Fray stellen an einem spannenden Abend am Mittwoch, 18. Juli, in Kaltenbrunn neben Trios von Schumann und Wolfgang Amadeus Mozart eigene Duo-Fassungen vor: von Bachs Orgel-Triosonate C-Dur BWV 529 für Viola und Klavier sowie für Brahms’ Sonate f-Moll Opus 120,1 für Klarinette und Klavier.

Zu den führenden Klavierkünstlern derzeit zählt auch der Franzose Alexandre Tharaud, der am Donnerstag, 19. Juli, mit dem Stuttgarter Kammerorchester Bachs Klavierkonzerte BWV 1056 und 1052 zwischen Carl Philipp Emmanuel Bachs Sinfonie h-Moll und Antonín Dvořáks Streicherserenade E-Dur stellt.

Lesen Sie auch:  Warum das Internationale Musikfest Kreuth nicht in Wildbad Kreuth stattfindet - zum dritten Mal in Folge

Am Freitag, 20. Juli, sind Bariton Christian Gerhaher und Pianist Gerold Huber mit einem Liedabend zu Gast in Kaltenbrunn – und damit ein Sänger, der seit Jahren Maßstäbe in der Liedinterpretation setzt und als Opernsänger mit Stardirigent Simon Rattle auftrat, sowie sein kongenialer, langjähriger Klavierbegleiter. Sie wechseln Lieder von Claude Debussy und Schumann ab – darunter der Zyklus „Dichterliebe“.

Das komplette Programm des Internationalen Musikfests ist auf der Homepage zu finden. Für alle Konzerte des Musikfests (Beginn jeweils 19.30 Uhr) gibt es derzeit noch Karten. Der Vorverkauf läuft in der Geschäftsstelle des Musikfestes in der Kreuther Tourist-Info, über München-Ticket und im Webshop der TTT

Weil in Kaltenbrunn nicht genügend Parkplätze zur Verfügung stehen, gibt es auch dafür eigene Tickets im Vorverkauf (ausverkauft für Eröffnungskonzert). Besucher können aber auch kostenfrei das Parkhaus der Spielbank Bad Wiessee und von dort den eigens eingerichteten Shuttleservice nutzen.

Katrin Hager

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waffenfund bei Rottacher (18): Seine Begründung macht alle sprachlos
Ein 18-jähriger Rottacher soll einem Minderjährigen Drogen verkauft und unerlaubt Waffen besessen haben. Nur Letzteres bestätigte sich vor Gericht - mit einer …
Waffenfund bei Rottacher (18): Seine Begründung macht alle sprachlos
Anwohner und Tal-Schützer zürnen: Klinik fällt 60 Fichten auf einen Schlag
Rund um die Klinik im Alpenpark herrscht große Aufregung. Knapp 60 Fichten, alle etwa 25 Meter hoch, wurden dort neben dem neuen Bettenhaus gefällt. Darf das sein, …
Anwohner und Tal-Schützer zürnen: Klinik fällt 60 Fichten auf einen Schlag
Millionengrab Bastenhaus? Steuerzahler haken wegen der Kosten nach
10.000 Euro Pacht jeden Monat, und jetzt noch teure Umbau- und Brandschutzmaßnahmen: Der Bund der Steuerzahler hakt immer wieder wegen des Tegernseer Bastenhauses nach. …
Millionengrab Bastenhaus? Steuerzahler haken wegen der Kosten nach
Christian Gerhaher: „Routine ist nicht erstrebenswert“
Starbariton Christian Gerhaher hat Maßstäbe in der Liedinterpretation gesetzt. Mit seinem Klavierpartner Gerold Huber kommt er nun zum Internationalen Musikfest Kreuth. …
Christian Gerhaher: „Routine ist nicht erstrebenswert“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.