1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Tegernsee

Mit Audioguide und Mini-Führer auf den Spuren von Sagen und Dichtern

Erstellt:

Von: Katrin Hager

Kommentare

QR-Code am Ausgangspunkt scannen – und los geht’s: Von neun Startpunkten im Tal aus führen zwölf „Literatouren“ durchs Tegernseer Tal und seine Literaturgeschichte.
QR-Code am Ausgangspunkt scannen – und los geht’s: Von neun Startpunkten im Tal aus führen zwölf „Literatouren“ durchs Tegernseer Tal und seine Literaturgeschichte. © Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Die Tegernseer „Literatouren“ TELITO entführen auf zwölf Routen in die Welt der Sagen und Dichter am Tegernsee. Nun gibt‘s dazu den Audioguide und einen Mini-Führer im Taschenformat.

Tegernseer Tal – Von der Stippvisite in der einstigen Tegernseer Klosterkirche als Bühne des ältesten Schauspiels über das Auftreten des Antichrist zum Ende der Zeiten über den Ausflug in die Welt der „Tegernseer Sagen“ bis in zu ausgedehnten Spaziergängen auf den Spuren von Autoren wie Hedwig Courths-Mahler, Grete Weil, den Brüdern Ludwig und Emil Ganghofer oder dem „wilden Jager von Gmund“: Die Tegernseer Literatouren (TELITO) bringen die literarischen Schätze des Tals vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert auf zwölf Spaziergängen näher. Seit der Eröffnung im September 2021 sind die Streifzüge auch als Audioguide fürs Smartphone erschienen. Nun kommt ein Führer im Taschenformat hinzu, wie die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) mitteilt.

Von neun Startpunkten aus lassen sich die Streifzüge zu jeder Jahreszeit mithilfe des digitalen Führers am Smartphone individuell gehen: Einfach den QR-Code am Ausgangspunkt der Tour scannen, und los geht’s. Die Texte können am Smartphone anhand digitaler „Wegpunkte“ nachgelesen und auch gehört werden. Eingesprochen hat sie Uwe Kullnick vom Münchner Literaturradio Hörbahn.

Wer sich lieber analog auf den Weg macht, kann in den Tourist Infos am Tegernsee den neuen Mini-Führer für 7,95 Euro kaufen, erschienen im Münchner Volk Verlag. Das Büchlein zeigt die Vielfalt der literarischen Tradition am Tegernsee in übersichtlicher Kurzform. Dazu gibt es Einkehrtipps und Wissenswertes rund um die Tour-Stationen.

Die TELITO wurden wie berichtet als Kooperationsprojekt von den Literaturwissenschaftlern Professor Klaus Wolf von der Uni Augsburg, Dr. Ingvild Richardsen und Dr. Peter Czoik zusammen mit der TTT und weiteren Partnern entwickelt. Gefördert wurde das Projekt mit 100 000 Euro aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung. Alle Infos und Touren im Überblick auf der Internetseite der Literatouren.

ag

Auch interessant

Kommentare