Hier passierte der Unfall-

Feuerwehr Tegernsee im Einsatz

Fuß unter Baggerschaufel: Arbeiter verletzt

  • schließen

Tegernsee - Die Feuerwehr Tegernsee musste ausrücken. Ein Nigerianer (36) geriet mit dem Fuß unter eine Baggerschaufel und konnte sich nicht mehr befreien.

+++Aktualisierung+++

Wie die Polizei Bad Wiessee offiziell bekannt gibt, stellt sich der Sachverhalt des Arbeitsunfalls an der Bodenschneidstraße in Tegernsee so dar: Ein 36-jähriger Nigerianer, der bei der beteiligten Baufirma erst seit zwei Wochen im Arbeitsverhältnis steht, setzte sich am Vormittag um 11.20 Uhr unberechtigt an die Steuerung eines Baggers und fuhr ein Stück. Der Vorarbeiter unterbrach die Fahrt. Beim Aussteigen aus dem Bagger kam der 36-Jährige jedoch an das Gaspedal, so dass der Bagger wieder ein Stück fuhr. Dabei wurde ein Fuß des Nigerianers in der Baggerkette eingeklemmt.

Die Feuerwehr Tegernsee rückte unter dem Kommando von Michael Haller mit 14 Mann an. Weil es zunächst hieß, es handle sich um einen Einsatz in der Bodenschneidstraße in Rottach-egern, war auch die Feuerwehr Rottach-Egern ausgerückt. Beide Wehren befreiten den Mann dann aus seiner misslichen Lage. Mit Verdacht auf einen Knochenbruch am Fuß wurde der 36-Jährige ins Krankenhaus Agatharied gebracht. 

Der Unfall passierte am Mittwochvormittag offenbar in der Bodenschneidstraße in Tegernsee. Ein Mann geriet bei Bauarbeiten mit seinem Fuß offenbar unter eine Baggerschaufel und konnte sich aus eigenen Stücken nicht mehr befreien. Die Feuerwehr Tegernsee musste alarmiert werden und rückte an. Sie befreite den Mann aus seiner misslichen Lage. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wurde der Bauarbeiter schwer verletzt und ins Krankenhaus Agatharied gebracht. Einzelheiten will die Polizei noch bekanntgeben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare