+
Manuel Neuer baut derzeit für sich und seine Freundin Nina ein Haus am Tegernsee.

Angeblich zieht's ihn nach Berlin

Ist Manuel Neuers Umzug an den Tegernsee passé?

  • schließen

Tegernsee - Das Haus, das Manuel Neuer am Tegernsee baut, nimmt immer konkretere Formen an. Doch jetzt soll Bayern-Torhüter Neuer in Berlin eine Immobilie gekauft haben. Das Ende für seine Villa am Tegernsee?

Wie bild.de berichtet, soll Manuel Neuer (30) einen "ersten gemeinsamen Liebespalast" für sich und seine Freundin Nina (22) in Berlin gekauft haben. Dabei handele es sich um eine 300-Quadratmeter-Luxus-Wohnung in Wilmersdorf.

Laut bild.de äußert sich Manuel Neuers Management zu den Informationen mit Verweis auf seine Tätigkeit beim FC Bayern. Neuer lebe "von daher auch in München." Von Berlin ist seitens des Managements nicht die Rede. Uns ist es bisher nicht gelungen, das Management zu dem Kauf zu befragen.

Bereits im September 2015 hatte die Gala berichtet, dass Manuel Neuer eine Wohnung in München gekauft habe. Schon damals kam die Frage auf, ob der Torhüter des FC Bayern dann überhaupt noch an den Tegernsee zieht. Auch dazu hat das Management bisher keine Stellung bezogen. Für Neuer wäre die Berliner Immobilie dann seine dritte.

Der Hausbau am exklusiven Leeberg in Tegernsee nimmt unterdessen immer konkretere Formen an. Manuel Neuer lässt sich dort auf einem Grundstück mit gigantischem Ausblick auf den Tegernsee eine Luxus-Villa mit Pool und viel Glas bauen. Das Haus, das über viele Glasflächen verfügt, hatte in der Vergangenheit bereits für Unmut in der Bevölkerung gesorgt. Der Bayern-Torhüter baue sich dort oben einen "Glaspalast" im "fremdartigen" Stil hatte es geheißen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Das Motto heißt „Natur pur“. Ein paar Zutaten gibt es für die besondere Woche auf der Sutten aber schon: Führungen, Hüttenschmankerl und Musik. Von 6. bis 11. Juni, …
Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Keine Parkplätze, kein Bistro
Der Gmunder Stachus hat ein Problem: Zu viel Verkehr und zu wenig Parkplätze. Das macht potenziellen Mietern das Leben schwer.
Keine Parkplätze, kein Bistro
So kommt das Mieder in die Tasche
Eigentlich suchte Barbara Wimmer (59) nur nach dem perfekten Geschenk für ihre Schwester. Und hatte eine zündende Idee: Eine Handtasche mit Miedermotiv, das wär’s doch. …
So kommt das Mieder in die Tasche
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach
Nach dem Einbruch in ein Schaftlacher Einfamilienhaus hat die Polizei ihre Präsenz dort verstärkt. Auch die Bevölkerung  ist aufmerksam. 
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare