+
In Gedanken schon am Tegernsee? Manuel Neuers Traumvilla am Tegernsee ist jedenfalls fast fertig.

Zieht der Bayern-Star bald ins Tal?

Manuel Neuers Haus am Tegernsee: So sieht es aus

  • schließen

Tegernsee - Manuel Neuer baut seit Frühjahr 2015 an seiner Traumvilla am Tegernsee. In bester Lage entsteht der Riesenbau - und ist bald fertig. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen.

Die Dachdecker sind in den letzten Zügen. Täglich wachsen die Ziegel auf den Dächern der Traumvilla von Manuel Neuer am Tegernsee in Richtung Dachfirst. Manuel Neuers Haus am Tegernsee scheint fast fertig. Auch die meisten Fenster sind schon eingebaut. Nur die diversen Terrassen befinden sich noch im Rohbau. Auch die Fassade des Hauses von Manuel Neuer glänzt noch ganz nackt. Blanke Betonwände deuten bereits an, wo Manuel Neuer die großen Glasfenster für einen grandiosen Seeblick plant. Auch einen zwölf Meter langen Pool wird es geben, in dem Manuel Neuer seine Muskeln entspannen kann - ebenfalls mit Blick auf den Tegernsee. 

Und so sieht das Haus von Manuel Neuer am Tegernsee von vorne aus.

Da passt es so gar nicht ins Bild, dass der Torwart des FC Bayern erst eine 360 Quadratmeter große Wohnung in München gekauft haben soll. Und nun soll der Bayern-Star auch noch ein Apartment in Berlin erworben haben. Auch am Tegernsee selbst spekulieren die Nachbarn schon, ob Manuel Neuer überhaupt in seine Traumvilla am Tegernsee zieht.

Andererseits: Bei so viel Arbeit und Planung, die Manuel Neuer in sein Traumhaus gesteckt hat, ist es schon schwer zu glauben, dass er jetzt lieber nach Berlin in eine Stadtwohnung zieht. Seine damalige Freundin Kathrin Gilch saß sogar persönlich im Bauausschuss der Stadt Tegernsee, als es um die Genehmigung von Manuel Neuers Haus am Tegernsee ging. Vielleicht ist ja auch noch gar nichts entschieden. Und wenn der Pool einmal eingelassen ist und Neuer zum ersten Mal an dessen Rand steht und über Tegernsee, Tal und Berge blickt, wie sollte er da noch einen Gedanken an Berlin oder München verschwenden?

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
Volksfest: Rosenheimer Gastronom macht‘s wieder
Ein Selbstläufer ist das Gmunder Volksfest längst nicht mehr. Schon öfter stand die Veranstaltung auf der Kippe – doch nun ist klar: Auch 2017 wird es das Volksfest …
Volksfest: Rosenheimer Gastronom macht‘s wieder
Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Die Faschingsferien sind da. Die Schüler haben frei, viele andere auch. Und was macht der Schnee? Ist Skifahren und Langlaufen noch möglich im Landkreis? Wir haben eine …
Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Einbruch am helllichten Tag
Am Leeberg in Tegernsee haben sich Einbrecher herumgetrieben: Am Mittwoch schlugen Unbekannte bei einer 75-Jährigen zu – am helllichten Tag. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruch am helllichten Tag

Kommentare