+
Engagierte Bereitschaftsleitung: (v.l.) Matthias Brand, Stephan Herbst und Marion Stumpf.

Matthias Brand (30) zum Nachfolger gewählt 

Nach Ausscheiden von Alfons Besel: BRK-Bereitschaft hat neues Führungs-Trio

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Weil er zum Gmunder Bürgermeister gewählt wurde, stand Alfons Besel nicht mehr als Bereitschaftsleiter des BRK Tegernsee zur Verfügung. Ein engagierter Nachfolger ist mittlerweile gefunden. 

Tegernsee – Die Rotkreuz-Bereitschaft Tegernsee steht unter neuer Leitung: Nachdem Alfons Besel nach seiner Wahl zum Gmunder Bürgermeister das Amt aus zeitlichen Gründen niedergelegt hatte, wurde Matthias Brand zu seinem Nachfolger bestimmt. Einstimmig sprachen sich die Ehrenamtlichen für den 30-Jährigen als neuen Bereitschaftsleiter aus. Ihm steht auch ein neues Führungsteam zur Seite: Marion Stumpf und Stephan Herbst lösten Thomas Lehmann in der Funktion des stellvertretenden BRK-Bereitschaftsleiters ab.

Auch interessant: Hier finden Sie ein Interview mit Stephan Vogel von der Schnelleinsatzgruppe des BRK zum Thema Mitglieder-Mangel 

Nun stand auch die erste Jahreshauptversammlung mit dem neuen Führungs-Trio an. Brand konnte dabei auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Neben zahlreichen Sanitätswachdiensten bei Veranstaltungen rund um den Tegernsee unterstützten die Mitglieder – insgesamt 35 ehrenamtliche Helfer – auch den Rettungsdienst im Landkreis. „Eine wertvolle Aufgabe“, wie Brand betonte. Denn auf diese Weise würden die Freiwilligen in Übung bleiben und wertvolle Einsatzerfahrung sammeln. Diese komme den Mitgliedern dann sowohl i18m Sanitätsdienst als auch im Katastropheneinsatz – wie zuletzt bei den starken Schneefällen im Januar – zugute.

Lesen Sie hier: Amtsübergabe im Rathaus Gmund: Alfons Besel übernimmt den Bürgermeister-Sessel

Ein Augenmerk legte die Bereitschaft auch auf die vereinseigene Berghütte am Kreuzberg, die ebenfalls mit massiven Schneemassen zu kämpfen hatte. Über die Situation und über die Übernachtungszahlen berichtete Alfons Besel, der das Amt des Hüttenwarts auch weiterhin ausführen wird. Die humorvolle Feststellung Besels: „Die Übernachtungszahlen in der Hütte übersteigen schon fast die Übernachtungszahlen in der Gemeinde Gmund.“ Die Hütte, so erläutert Brand, stammt noch aus der Zeit, als die Tegernseer BRK-Bereitschaft auch den Gebirgsunfalldienst stellte. Aus diesem ging später die Bergwacht hervor. Heute steht die Hütte den Mitgliedern der Bereitschaft zur Verfügung. Ist sie besetzt, dient die Hütte auch als Anlaufstelle für Wanderer und Touristen. „Wir bieten dort Erste-Hilfe-Leistungen an, erteilen Auskünfte oder gewähren im Notfall auch mal Unterschlupf“, erläutert Brand.

Hier berichteten wir über die damalige Wahl von Alfons Besel zum BRK Bereitschaftsleiter

Seit Beginn des Jahres 2018 hat die Tegernseer Bereitschaft auch eine eigene Jugendgruppe, die sich regelmäßig zu Gruppenstunden trifft und gemeinsame Unternehmungen startet. „Die Nachwuchsarbeit unter der Leitung von Michael Prechtl und Verena Buchberger ist ein wesentlicher Schritt in eine sichere Zukunft unserer Bereitschaft“, sagt Brand. Der neue Bereitschaftsleiter dankte an diesem Abend auch Besel und dem scheidenden Stellvertreter Lehmann für die jahrelang geleistete Arbeit.

gab

Auch interessant

Kommentare