+
Viel Blitzlicht bei der Ballontaufe gestern in Tegernsee: (v.l.) Caterina Hubert, Pfarrer Martin Weber, Herzogin Elizabeth in Bayern, Bräustüberlwirt Peter Hubert und Tourismuschef Christian Kausch.

20. Montgolfiade Tegernseer Tal

Herzogin Elizabeth in Bayern weiht ganz besonderen Ballon

  • Alexandra Korimorth
    vonAlexandra Korimorth
    schließen

Die 20. Montgolfiade Tegernseer Tal ist offiziell eröffnet. Dabei wurde von Herzogin Elizabeth in Bayern ein ganz besonderer Ballon geweiht.

Tegernsee– Mit der Taufe eines ganz besonderen Heißluftballons wurde am Mittwoch die 20. Montgolfiade Tegernseer Tal feierlich eröffnet.

Vor dem Portal der ehemaligen Klosterkirche in Tegernsee hatten sich rund 200 Gäste eingefunden, um den neuen 8500 Kubikmeter großen und 32 Meter hohen Buzi-Ballon einzuweihen. Er ist der dritte und größte aus der Flotte von Michael Unger von Ballooning Tegernsee, den das berühmte Bräustüberl-Motiv ziert. Zwölf Fahrgäste können damit abheben.

Dass dieser am Mittwoch leider nicht in seiner ganzen Pracht aufgerichtet werden konnte, war dem Wetter geschuldet. Zwar hatte es gegen 17 Uhr bereits aufgehört zu schneien, doch bei Windböen von bis zu 30 Stundenkilometern gebot es die Sicherheit, die weiß-blaue Hülle besser nicht zu füllen. „Der wichtigste Teil ist ohnehin der Korb“, sagte Unger. Der ist etwas ganz Besonderes, da mit einer Tür versehen und somit für Passagiere mit Behinderung geeignet. Der Korb ist gerade einmal 20 Zentimeter länger und 15 Zentimeter breiter als herkömmliche Modelle, ist aber mit einem Rollstuhl befahrbar, in dem man während der Fahrt sitzen bleiben kann. Alternativ steht ein Spezialsitz zur Verfügung.

Segnung mit Weihwasser, dann Freibier

„Ich finde es großartig, dass Menschen mit Behinderungen jetzt das großartige Erlebnis einer Ballonfahrt offen steht“, freute sich Herzogin Elizabeth in Bayern, diesjährige Schirmherrin. Auch Pfarrer Martin Weber lobte den integrativen Ansatz und wünschte allen zukünftigen Passagieren nicht nur „Spaß und Fun“, sondern auch, dass sie die Freude und Tiefe einer solchen Luftfahrt erleben. Die durch die Erfahrung des Gehalten- und Getragenwerdens sei auch immer spirituell tiefgründig. Er sprach den Segen, und die Herzogin weihte den neuen Ballon –mit Weihwasser und nicht etwa mit Bier oder Champagner.

Nachdem sie mit großer Freude kräftig am Gashahn gezogen hatte, sodass eine fauchende Feuersäule emporstieg und für eine Erwärmung des Schlossplatzes sorgte, war die Jubiläums-Montgolfiade offiziell eröffnet. Danach lud Bräustüberlwirt und Ballonpate Peter Hubert auch im Namen der Brauerei zu 200 Litern Freibier ein. Er wünschte dem „Riesenbaby“, wie Moderator Gidi Beilhack den neuen Buzi-Ballon nannte, und seinen Passagieren allzeit gute und sichere Fahrt sowie großartigen Eindrücke der Ruhe und spektakulären Sicht über das Tegernseer Tal. Und das nicht nur während der Montgolfiade, die noch bis Sonntag dauert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Toter Arzt am Tegernsee: 49-Jährige soll ihren Mann getötet und auf seiner Asche masturbiert haben
Toter Arzt am Tegernsee: 49-Jährige soll ihren Mann getötet und auf seiner Asche masturbiert haben
Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt
Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt
Herbstwandern, Naturrodeln und Entspannen im Jod-Schwefelbad: Erleben Sie das Tegernseer Tal in der kühlen Jahreszeit
Herbstwandern, Naturrodeln und Entspannen im Jod-Schwefelbad: Erleben Sie das Tegernseer Tal in der kühlen Jahreszeit
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Bewegende Lkw-Aktion bei Beerdigung geht viral
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Bewegende Lkw-Aktion bei Beerdigung geht viral

Kommentare