+
So schön: Ballonglühen bei der Montgolfiade.

Heißluftballon-Festival am Tegernsee

16. Montgolfiade heuer noch länger

  • schließen

Tegernsee -  Die 16. Montgolfiade findet diesmal an zwei Wochenenden statt. Ein neuer Zeitplan soll die Chancen auf Starts der Heißluftballone erhöhen. 

Zur 16. Auflage seiner Montgolfiade legt das Tegernseer Tal einen Neustart hin: Nicht mehr nur an einem, sondern an zwei Wochenenden sollen 24 Ballon-Teams abheben, eingebettet in ein umfangreiches Rahmenprogramm. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Stephan Köhl ist ein echter Neuling. Nicht nur als Chef der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT), dem Veranstalter der Montgolfiade. Er ist – das gab er am Mittwoch beim Pressegespräch im Tegernseer Stieler Haus offenherzig zu – noch nie in einem Ballon mitgefahren. Dennoch – und da ist er sich als Tourismus-Experte sicher – „ist das Tegernseer Tal von oben noch einen Tick schöner“. Ballone würden Exklusivität ausdrücken und perfekt zum Tal passen, um sich als Premium-Marke abzuheben. 

Bürgermeister Peter Höß, in dessen Gemeinde das dazugehörige Rahmenprogramm über die Bühne geht, fügt hinzu: „Die Montgolfiade soll schöne Bilder hinaustragen in die Welt und die Leute neugierig machen auf unsere Region.“ 

Damit die Chancen besser stehen als in den vergangenen Jahren, um mit den bunten Hüllen auch tatsächlich in den Himmel steigen zu können, probiert’s die TTT mit einem neuen Konzept: An zwei Wochenenden – vom 29. bis 31. Januar und vom 5. bis 7. Februar – soll die Montgolfiade heuer stattfinden. Peter Rie, der als Veranstaltungsmanager der TTT schon 13 Ballonfestivals organisiert hat, konnte 24 Teams verpflichten, 2015 waren es nur knapp 20. Special-Shapes sind heuer allerdings nicht dabei.  „Wir erarbeiten uns wieder einen Namen in der Szene“, ist sich Rie sicher. 

Präsentierten das Programm (v.l.): Michael Unger, Peter Rie, Stephan Köhl, Gerd Jansohn und Peter Höß.

Unten am Boden, auf dem ehemaligen Spielbankgelände am See, steigt wetterunabhängig und in jedem Fall das Rahmenprogramm. Gerd Jansohn von G.E.J.A.Events veranstaltet jeweils von Freitag bis Sonntag einen Winterzauber und einen Nachtmarkt unter dem Motto „Feuer.Alpen.Glühen“ mit über 50 Gastronomen und Ausstellern. Jeweils von 12 bis 22.30 Uhr, sonntags von 10 bis 19 Uhr, wartet bei freiem Eintritt ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. An beiden Samstagen wird jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr ein Ballonglühen mit Klängen nach dem Musical „Phantom der Oper“ für Stimmung sorgen. Vorführungen und ein Kinderprogramm sind ebenfalls fix.

Bleibt eigentlich nur ein Unsicherheitsfaktor: das Wetter. „Südwestwind und Hochdruck-Lage wären ideal“, erklärt Michael Unger von Ballooning Tegernsee, der als Startleiter das Abheben der Ballone dirigiert. Unger steht während der gesamten Montgolfiade in ständigem Kontakt mit der Wetterwarte am Flughafen München. Er hofft, dass das Tal auch von Nebel verschont bleibt und es heuer mit den Windverhältnissen klappt. Dann könnte auch die Fuchs-Jagd um den Buzi-Cup des Bräustüberls Tegernsee starten. „Dieser Wettbewerb verlangt von den Teilnehmern viel taktisches Geschick“, sagt Unger. 

Peter Höß freut sich schon: „Auch wenn keine Starts möglich sind, die Veranstaltung ist für die Ballon-Szene und die Teilnehmer immer ein Gewinn.“ Zwei Wochenenden erhöhen allerdings die Chancen – auch für TTT-Chef Köhl, der dann sein neues Revier um einen „Tick schöner“ von oben erleben dar.

Und das sind die Höhepunkte des Programms:

Freitag, 29. Januar: Das Programm an der Seepromenade in Bad Wiessee beginnt um 12 Uhr mit Musik. Um 19 Uhr ist offizielle Eröffnung der Montgolfiade, ab 19.30 Uhr erklingt Soulmusik.

Samstag, 30. Januar: Um 18.30 Uhr werden bis zu zehn Ballone gemeinsam zum Glühen gebracht. Ab 19.30 Uhr spielt das White-Quintett Hits der 80er- und 90er-Jahre.

Sonntag, 31. Januar: Ab 11 Uhr Frühschoppen mit der Blaskapelle Bad Wiessee, 14.30 Uhr Falkner-Flugshow mit Adlern und Bussarden, ab 16.30 Uhr Swing & Dance im Stil der 40er-Jahre.

Freitag, 5. Februar: Ab 12 Uhr Tanzmusik vor der Bühne, um 19 Uhr steigt ein Pyrospektakel auf dem Marktgelände, ab 19.30 Uhr spielt die Oktoberfestband Isartraumschiff.

Samstag, 6. Februar: Ab 12 Uhr Tanzmusik vor der Showbühne, von 18.30 bis 19.30 Uhr Ballonglühen mit Musik und Live-Moderation. Ab 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr sorgt Funk-Musik von der Band Stabil für Stimmung.

Sonntag, 7. Februar: Zum Finale können sich Besucher ab 10 Uhr warmtanzen. Von 13 bis 15 Uhr erklingt bayerische Musik von den X.angelbuam. Von 17 Uhr bis zum Ende um 19 Uhr geben die 14 Bläser der Band Troubleshooters Funk und Soul zum Besten.

Weitere Infos unter www.montgolfiade.de. Wer in einem Ballon mitfahren möchte, sollte vier Stunden Zeit und 215 Euro pro Person einplanen. Anfragen per E-mail an info@ballooning-tegernsee.de oder telefonisch unter 0 80 29 / 12 21.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Brauer auf Wolke sieben
Markus Hoppe (27) könnte man im Augenblick buchstäblich als Überflieger der Craft-Bier-Brauer-Szene bezeichnen. Warum das so ist - und weitere bodenständige Nachrichten …
Ein Brauer auf Wolke sieben
Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Mercedes hat offenbar klare Vorstellungen davon, wie die AVG-Niederlassung in Gmund aussehen soll. Dazu gehört eine Alu-Fassade fürs Werkstattgebäude, was im Gmunder …
Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Seefest findet statt - klein und fein
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest findet am Donnerstag statt. Allerdings in abgespeckter Form ab 16 Uhr.
Seefest findet statt - klein und fein

Kommentare