+
In Schieflage geraten: Die MS Bad Wiessee kippte beim jüngsten Gewitter zur Seite. Vorsichtshalber wurde um das Boot herum eine Ölsperre errichtet.

Landratsamt gibt Entwarnung wegen eventueller Wassergefährdung durch austretende Stoffe aus der MS Bad Wiessee

Schiff in Schieflage:  Landratsamt gibt Entwarnung

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen
  • Gabi Werner
    Gabi Werner
    schließen

Wegen eines Gewitters ist das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd in Schieflage geraten. Wie es mit dem Gastro-Schiff weitergeht, ist offen. 

+++Aktualisierung, 14. Juli+++

Tegernsee - Wie geht‘s weiter mit der MS Bad Wiessee, dem vor der Villa am See lagernden Holzschiff, das zuletzt nach einem Gewitter in Schieflage geraten war? Auf Nachfrage der Tegernseer Zeitung beim Landratsamt Miesbach heißt es nun: „Außerhalb des Schiffs liegt keine Wassergefährdung durch ausgetretene Betriebsstoffe wie Diesel oder Öl vor. Der Eigentümer wird auf Betreiben des Fachbereichs nun den Innenraum des Bootes abpumpen und entsorgen lassen, um auch dieses Gefährdungspotenzial ordentlich zu beseitigen. Damit ist der Fall für die Wasserbehörde zunächst abgeschlossen.“ Der Eigentümer könne nun entscheiden, was er mit dem Schiff macht. 


+++Ursprünglicher Artikel vom 11. Juli+++

Tegernsee – Darf die MS Bad Wiessee bleiben oder nicht? Seit über zehn Jahren liegt das historische Holzschiff vor der Villa am See in Tegernsee-Süd vor Anker. Nachdem jüngst ein Gewitter die alte Lady in Schieflage gebracht hatte, müssen nun Wasserproben und ein Gutachten über ihr weiteres Schicksal entscheiden.

Das fest vertäute Boot, das zuletzt als Bar genutzt worden war, könne nur dann an Ort und Stelle bleiben, wenn sicher gestellt sei, dass der See nicht durch Schadstoffe belastet werde, erklärt Sophie Stadler, Sprecherin des Landratsamts Miesbach. Das teils mit Wasser vollgelaufene Holzboot sei in der Zwischenzeit schon mehrfach von Mitarbeiterin inspiziert worden, um auszuschließen, dass Schadstoffe austreten, berichtet Stadler.

Unterdessen würden die zuständigen Fachstellen des Landratsamts und das Wasserwirtschaftsamt auf das Gutachten warten. Das Ergebnis der Prüfung solle baldmöglichst vorliegen, sagt die Sprecherin. Möglicherweise schon Anfang nächster Woche. „Auf Basis der Ergebnisse muss dann entschieden werden, wie weiter vorgegangen wird“, teilt Stadler mit.

Auch interessant: Schifffahrt kehrt zu Normalbetrieb zurück

Im Klartext: Das Gutachten wird zeigen, ob die MS Bad Wiessee nach einer Bergung und Reparatur zur Villa am See zurückkehren kann oder durch den Eigentümer abgewrackt werden muss.

Damit keine Gefahr für den See besteht, hatte die Feuerwehr nach dem Kentern der MS Bad Wiessee den Bereich mit Ölsperren gesichert. „Die bleiben, bis das Schiff geborgen ist“, erklärt Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn, der selbst vor Ort war, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Von einer „Ölpest“, so stellt er augenzwinkernd klar, könne bisher jedenfalls keine Rede sein.

Lesen Sie hier: Tegernsee geht bei der Villa am See auf Nummer sicher

Was die Villa am See selbst betrifft, so steuert das Areal einer neuen Zukunft entgegen. Nachdem Sternekoch Erich Schwingshackl das dortige Gourmet-Restaurant und das Hotel aufgegeben hatte, hat der damalige Eigentümer Klaus Hurler 2018 mit der De Lago GmbH aus München einen Käufer gefunden. Dieser plant derzeit eine Umgestaltung des gesamten Grundstücks.

Politisch diskutiert wurde das Vorhaben zuletzt Ende 2018. Damals hatte der Stadtrat – wie berichtet – eine Veränderungssperre erlassen, um eine überwiegend touristische Nutzung des Areals zu sichern.

gr/gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badepark: Kühn wirbt für Neubau-Pläne
Nicht nur, aber in der Hauptsache um den Bürgerentscheid zum Badepark ging es beim Bürgerdialog mit Bad Wiessees Bürgermeister Robert Kühn. 25 Gäste ließen sich über das …
Badepark: Kühn wirbt für Neubau-Pläne
Bayernweit einmalig: Tegernseer Ehepaar trennt Rekord-Altersunterschied - „Am Anfang für alle ein Schock“
Charly Bauer ist älter als der Vater seiner Frau Sandra. Die beiden Eheleute trennt ein Rekord-Altersunterschied. Dafür bekamen die beiden Tegernseer nun einen Preis.
Bayernweit einmalig: Tegernseer Ehepaar trennt Rekord-Altersunterschied - „Am Anfang für alle ein Schock“
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
Direktvermarktung, Fleisch aus dem Landkreis: Die Region bietet ideale Voraussetzung, um nachhaltig hergestelltes Fleisch zu kaufen. Wir zeigen, wo unser Fleisch …
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
Anwohner laufen Sturm gegen neue BOB/BRB-Züge - „Das ist infernalischer Lärm“
Die neuen Lint-Züge, die seit Mitte Juni unter dem Namen Bayerische Regiobahn (BRB) durchs Oberland fahren, rauben vielen Gmundern Schlaf und Nerven. Der Grund ist …
Anwohner laufen Sturm gegen neue BOB/BRB-Züge - „Das ist infernalischer Lärm“

Kommentare