Münchner-Ausflüglern am Tegernsee in der Coronakrise: Beschränkung muss sein - Kommentar
+
Kreuth hat schon mal die Wanderparkplätze gesperrt. Lesen Sie hier unseren Pro-Kommentar zum Thema.

Nach Brandbrief von Tal-Bürgermeistern

Kommentar zu Münchner-Ausflüglern am Tegernsee in der Coronakrise: Beschränkung muss sein

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Die Bürgermeister rund um den Tegernsee fordern ein Ausflugsverbot für Münchner. Richtig so, sagt unsere Autorin. Ein Kommentar.

Ja, der Versuch der Tal-Bürgermeister, schärfere Beschränkungen zu erwirken, ist richtig. Offenbar ist es in vielen Köpfen noch nicht angekommen, in welcher Situation wir uns befinden. Sie wird sich verschärfen, das ist gewiss. 

Viel zu lasch sind die Beschränkungen der Regierung noch immer, Straßen müssten abgeriegelt werden und die Durchfahrt nur noch mit der Angabe eines triftigen Grundes möglich sein. 

Lesen Sie dazu auch: Nach der hitzigen Debatte um Münchner Ausflügler am Tegernsee zu Beginn der Corona-Krise, setzt Hotelier Korbinian Kohler ein Zeichen in Corona-Zeiten - mit einer pro-Münchner Banner-Aktion.

Coronavirus am Tegernsee: Wir verzichten im Tal und Münchner machen einen schönen Ausflug - Irrsinn!

Während wir Talbewohner alles tun, um die Fallzahlen der Corona-Erkrankungen zu verlangsamen, während wir mit viel Verzicht den Alltag im Beruf und mit der Familie neu organisieren, während Geschäftsleute um ihre Existenz kämpfen und Gemeinden dafür sorgen, dass die Grundversorgung gewährleistet ist, machen Menschen aus dem Raum München einfach einen schönen Ausflug. Irrsinn! Wo ist die Solidarität? 

Wo ist die Rücksicht auf die Mitmenschen? Ihr seid willkommen, liebe Münchner, aber nicht jetzt! Von einem unmoralischen Aufruf und von der Unterstellung, ihr seid nur willkommen, wenn ihr wieder Geld hier ausgebt, kann nicht die Rede sein. Es geht um Solidarität. Um Verstand. Und um unsere Gesundheit.

Brandneuer Tegernsee-Newsletter

Tegernsee-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Tegernsee-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Tegernsee - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Es war nicht anders zu erwarten: Schon am frühen Vormittag herrscht am Vatertag dichter Ausflugsverkehr im Landkreis Miesbach. Die Polizei ist vorbereitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend

Kommentare