Faschingszug Tegernsee
+
Auf diesem Faschingswagen war der Jacuzzi mit dem Ofen verbaut, an dem sich der 24-jährige Rottacher verbrannt hat.

Er kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Nach Faschingszug: Rottacher (24) verbrennt sich an Jacuzzi-Ofen

Ein schlimmes Ende hat der Tegernseer Faschingszug für einen 24-jährigen Rottacher genommen. Er stürzte gegen den heißen Ofen auf dem Jacuzzi-Wagen und verbrannte sich schwer.

Tegernsee - Der Wagen war ein echter Hingucker auf dem Tegernseer Faschingszug: Die Besatzung - darunter auch der 24-jährige Rottacher -  plantschte in einem riesigen, mit heißem Wasser gefüllten Sprudelbecken und nahm damit Korbinian Kohlers Luxus-Spa aufs Korn (wir berichteten). Auf Temperatur gehalten wurde der Whirlpool von einem externen Ofen, der ebenfalls auf dem Gefährt platziert war. 

Kurz nach dem Ende des Umzugs ereignete sich dann das Unglück. Wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee berichtet, stürzte der 24-Jährige ohne Fremdeinwirkung mit dem Rücken gegen den heißen Ofen und zog sich dadurch mittelflächige Verbrennungen zweiten Grades zu. Er wurde daraufhin mit dem Hubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen.

sg

Auch interessant

Kommentare