Wohngemeinschaft mit Intensivpflege
+
Einen großzügigen Gemeinschaftsbereich finden die Bewohner vor. Elke Dodenhoff bietet die Wohngemeinschaft mit Intensivpflege in Tegernsee an.

Über Lidl an der Schwaighofstraße

Neu am Tegernsee: WG mit Intensivpflege

  • Gerti Reichl
    VonGerti Reichl
    schließen

Eine Wohngemeinschaft für Patienten, die Intensivpflege brauchen: Die Münchnerin Elke Dodenhoff füllt mit ihrem Unternehmen akb-Pflegedienst diese Lücke.

Tegernsee – Große Fenster mit Blick auf den See und die Berge am Horizont. Eine offene Küche mit moderner Arbeitsinsel, ein langer Esstisch mit Stühlen in Lederoptik, in der Mitte ein Sofa. Gemütliche Deko mit Kissen, Kerzen und Blumen. Ein hellbrauner Vinylboden in Holzoptik. „Schöner Wohnen“, könnte man meinen, wenn man das Obergeschoss über dem Lidl-Markt an der Schwaighofstraße in Tegernsee-Süd betritt. Tatsächlich handelt es sich um ein Projekt, das es so im Tal noch nicht gibt.

Der AKB-Pflegedienst (Ambulante Kranken Behandlung) aus München betreibt hier künftig eine Wohngemeinschaft für Menschen, die Intensivpflege benötigen. Menschen mit Querschnittlähmung, einer Hirnblutung oder Lungenerkrankung. Patienten jedes Alters, die ein Tracheostoma haben, also eine künstliche Beatmung brauchen. „Menschen, deren Therapie nach einem Klinikaufenthalt eigentlich zu Ende ist, die aber nicht gesund sind, finden bei uns eine Heimat“, sagt Elke Dodenhoff, die die Intensiv-WG gerade zum Leben erweckt. „Und zwar so lange sie diese Heimat brauchen.“

1988 gründete die heute 55-Jährige, die selbst als Krankenschwester sowie Fachkraft für Anästhesie, Intensivmedizin und Atmungstherapie ausgebildet ist, ihr Unternehmen und war damit einer der ersten Pflegedienste in München. 2006 richtete sie die erste außerklinische Intensiv-WG in Waldperlach ein – neun weitere folgten bis heute. Und jetzt Tegernsee. „Wir haben festgestellt, dass die Region auf diesem Gebiet eine blanke Fläche ist“, sagt Dodenhoff, deren Unternehmen Mitglied der Deutschen Fachpflege Gruppe ist.

Lidl wollte eine soziale Nutzung der Fläche

Die Fläche über den Lidl-Markt stand bisher leer. „Lidl wollte eine soziale Nutzung, und so kamen wir zum Zug“, sagt die 55-Jährige. Auf 450 Quadratmetern habe die WG so gute Bedingungen wie sonst in keiner ihrer Einrichtungen, betont Dodenhoff. Der Zugang über die Rückseite des Gebäudes wurde barrierefrei über eine große Rampe angelegt. Sieben Zimmer, jeweils um die 23 Quadratmeter groß, reihen sich um einen großzügigen Gemeinschaftsbereich. „Die Zimmer kann jeder nach eigenen Wünschen gestalten“, erklärt Dodenhoff. „Den Rest übernimmt das Pflegeteam.“ Für jeweils zwei bis drei Bewohner sind etwa 13 Pflegekräfte vorgesehen.

Lesen Sie hier auch: In Bad Wiessee soll eine Tagespflege entstehen

Mit Klinikatmosphäre hat die Intensiv-WG nichts zu tun. Schon allein eines der beiden Gemeinschaftsbäder mit der hellblauen Badewanne, die auf Knopfdruck ein Lichtspiel, Vibrationen und Musik startet, trägt dazu bei, wohltuende Abwechslung und Therapie erleben zu können. Dass der direkte Blick aus dem WG-Fenster zunächst auf den Lidl-Parkplatz fällt, sei sogar ein Vorteil, meint die Unternehmerin: „Für die Bewohner ist es doch interessant, wenn sich was rührt.“ Wer einziehen möchte, muss 500 bis 600 Euro pro Zimmer und Monat zahlen. Über die Übernahme der restlichen Kosten entscheiden Kranken- und Pflegekassen nach einer Begutachtung durch den medizinischen Dienst.

Als Konkurrenz zu den anderen Pflegediensten am Tegernsee, etwa der Diakonie oder den Kurzzeitpflegestationen der Seniorenheime, sieht Dodenhoff ihre Einrichtung nicht. Die seien meist geriatrisch ausgerichtet. Ihre Klientel habe jedes Alter. Sie freut sich darauf, demnächst loszulegen. Erste Anmeldungen lägen bereits vor. „Wir können starten, wenn das Pflegeteam steht“, sagt Dodenhoff. Fachkräfte werden noch händeringend gesucht.

Tag der offenen Tür

Bei einem Tag der offenen Tür am Freitag, 23. November, zwischen 14 und 18 Uhr können Interessierte die Einrichtung besichtigen.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare