+
Das frühere Erholungsheim der Unicredit steht noch immer auf dem Grundstück an der Perronstraße.

Stadtrat diskutiert Entwurf am 2. August

Neue Pläne: Auf A-ja-Resort folgt Klinik

  • schließen

Tegernsee - Es gibt neue Pläne an der Perronstraße: Klaus Dieter Burkhart, Geschäftsführer des Deutschen Zentrums für Frischzellentherapie, hat den Bau einer Klinik beantragt. Der Stadtrat befasst sich damit am 2. August.

Nach dem Aus fürs A-ja-Resort gibt es an der Perronstraße 7-9 neue Pläne. Klaus Dieter Burkhart, Geschäftsführer des in Bad Tölz ansässigen Deutschen Zentrums für Frischzellentherapie, hat den Bau einer Klinik beantragt. Der Tegernseer Stadtrat beschäftigt sich am Dienstag, 2. August, mit den Plänen. Dabei geht es um zwei Klinikgebäude mit Tiefgarage und ein Sanatorium mit Betriebswohnungen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18.30 Uhr im Rathaus. Das 1,5 Hektar große Grundstück, auf dem noch das frühere Erholungsheim der Unicredit steht, hat den Stadtrat schon häufig beschäftigt. Wie berichtet, wollte die A-ja Resort und Hotel GmbH dort ein 310-Betten-Hotel hinstellen. 

Im März legte die Gesellschaft ihre Pläne überraschend zu den Akten. Zuvor hatte man lange um Größe und Gestaltung gerungen. Viel Widerstand kam von den Anwohnern, die sich zur Interessensgemeinschaft Perronstraße 7-9 zusammengeschlossen haben. Der jetzt vorgelegte Entwurf berücksichtigt nach Einschätzung von Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn alle Wünsche der Stadt. „Es ist ja ein ideales Grundstück für eine kleine feine Klinik.“ Mehr könne er dazu derzeit nicht sagen, schließlich befasse sich der Stadtrat erstmals mit der Planung. Aus seiner Sicht passe baulich eigentlich alles. „Aber ich bin gespannt, wie es ankommt.“ 

Klaus Dieter Burkhart weilt derzeit im Urlaub und kommt erst am Tag der Sitzung zurück. Dann werde er umfangreich informieren, vorab äußere er sich nicht, lässt Burkhart telefonisch wissen. Wie seiner Homepage zu entnehmen ist, ist Burkharts Zentrum für Frischzellentherapie schon am Tegernsee aktiv. So kann die Zelltherapie mit einem Aufenthalt im Rottacher Hotel Egerner Höfe verbunden werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

3500 Unterschriften für den Waakirchner Tunnel 
Das Ergebnis spreche für sich, findet Gisela Hölscher: Rund 3500 Personen haben für einen Tunnel in Waakirchen unterschrieben. Sie will die Listen nun an den …
3500 Unterschriften für den Waakirchner Tunnel 
Sportlerwahl 2016: Noch können Sie abstimmen
Landkreis – Sie sind gefragt: Wir suchen die Landkreissportler des Jahres 2016. Ab sofort können Sie hier in vier Kategorien abstimmen. Wir haben ein paar Kandidaten …
Sportlerwahl 2016: Noch können Sie abstimmen
Sternekoch „Lois“ ist wieder da
Durch die Gastro-Szene am Tegernsee weht wieder frischer Wind: Sternekoch Alois Neuschmid übernimmt zusammen mit der Hoteliers-Familie Eham ein Bistro: das ehemalige …
Sternekoch „Lois“ ist wieder da
CSU diskutiert über Jodbad und Badepark
Die CSU Bad Wiessee ist gegen das geplante Badehaus. Jetzt will sie wissen, wie Bürger und Vermieter denken und lädt am 6. März zum Ortsgespräch ein.
CSU diskutiert über Jodbad und Badepark

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare