+
Mit einem vergleichsweise sehr guten Gesamtdurchschnitt von 2,18 haben die Schüler des Gymnasiums Tegernsee die Abiturprüfung abgelegt. 

Gymnasium Tegernsee: Die Abiturnoten sind dran

Historisch gut? 33 von 83 Schülern mit Einserschnitt

Tegernsee - Ein Schüler musste krankheitsbedingt passen, die übrigen 83 haben ihr Abitur aber bestanden. Ganze 33 Mal gab es eine eins vor dem Komma, dazu einmal die Bestnote 1,0. 

Erfreuliche Nachrichten hat das Gymnasium Tegernsee. Dort heißt es durchschnaufen – alle 83 Schüler, die zur Abiturprüfung angetreten sind, haben die Hochschulreife erreicht. Und nicht nur das: Sage und schreibe 33 Schüler haben ihr Abitur mit einer eins vor dem Komma abgeschlossen. 

„Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon einmal so einen guten Schnitt hatten“

„Das war wirklich ein guter Jahrgang“, findet Direktor Werner Oberholzner. Dass dem so ist, zeigt auch der Gesamtdurchschnitt von 2,18. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon einmal so einen guten Schnitt hatten“, sagt der Direktor. Lediglich ein Schüler muss die schriftlichen Prüfungen krankheitsbedingt nachholen. 

„Es freut mich ganz besonders, dass wir mal wieder eine 1,0 hervorgebracht haben“

In einem ohnehin starken Jahrgang konnte besonders Frederike Maria Esch hervorstechen. Sie legte die Prüfung mit einem Schnitt von 1,0 ab. „Es freut mich ganz besonders, dass wir mal wieder eine 1,0 hervorgebracht haben“, sagt Oberholzner. Trotz ihres herausragenden Schnittes stünde sie aber keineswegs einsam an der Spitze. „Wir haben auch Schnitte von 1,1 und 1,2.“ 

„Wir sind sehr zufrieden. Jetzt können alle feiern“

Am Dienstag waren diejenigen Schüler, die ihre schriftlichen Resultate verbessern mussten beziehungsweise wollten, zur mündlichen Prüfung angerückt. „Auch das haben wir in der ersten Runde durchgebracht“, freut sich Oberholzner. Die Zusatztermine am Donnerstag beziehungsweise Freitag sind damit hinfällig geworden. „Wir sind sehr zufrieden. Jetzt können alle feiern.“

Bastian Huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Späte Ehre für jüdischen Chemiker Eichengrün
Es gab nur einen Antrag an die Wiesseer Bürgerversammlung: Die Gemeinde möge an den Chemiker Dr. Arthur Eichengrün erinnen. Bürgermeister Peter Höß sicherte das zu - …
Späte Ehre für jüdischen Chemiker Eichengrün
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Seit drei Jahren hat der die Söllbachklause geschlossen. Eigentümer Franz Haslberger feilt weiter an Umbauplänen. Jetzt will er einen riesigen Keller unter dem Gebäude …
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz
Im Wiesseer Kurviertel wird alles aufgerissen: Da könnte neben Hotels und Badehaus auch gleich ein Nahwärmenetz entstehen. Bald soll es mehr Informationen geben - und …
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Zum zweiten Mal findet von Freitag, 26. Mai, an das Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestival statt. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer 24 und …
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee

Kommentare