+
Hat einen neuen Besitzer: Das Krankenhaus-Areal in Tegernsee

Überraschung in Tegernsee:

Krankenhaus-Areal wechselt erneut den Besitzer

  • schließen

Tegernsee - Die Überraschung ist perfekt: Das Krankenhaus-Areal hat einen neuen Besitzer. Die planquadrat GmbH aus Gilching hat das Projekt von der Bremer Residenz-Gruppe übernommen.

Der Bauträger planquadrat aus Gilching übernimmt das Hotel- und Wohnbau-Projekt auf dem ehemaligen Krankenhausgrundstück in Tegernsee. Der Übernahme vom Voreigentümer, der in Bremen ansässigen Residenz-Gruppe, hat der Stadtrat in seiner nicht-öffentlichen Sitzung am Dienstagabend zugestimmt. 

Wie planquadrat mitteilt, wird die Planung gemäß dem vorgegeben Bebauungsplan ausgeführt.  Dies beinhaltet die Umsetzung eines 4-Sterne-Hotels mit rund 120 bis 130 Zimmern sowie das Wohnbau-Projekt mit etwa 80 bis 90 Wohnungen, von denen ein erheblicher Teil unter die Regelung des Tegernseer Modells fällt. Des Weiteren wird eine Tiefgarage mit mindestens 260 Stellplätzen gebaut. 

Für planquadrat ist es das zweite Großprojekt am Tegernsee:  Vor rund eineinhalb Jahren übernahm der Bauträger mit Salzburger Wurzeln die Entwicklung und Vermarktung der Tegernsee Villen in Bad Wiessee. Dort konnten in weniger als einem Jahr bereits 65 Prozent der Wohnungen verkauft werden. planquadrat-Geschäftsführer Thomas Hofer freut sich auf das neue Projekt: „Wir haben bei den Tegernsee Villen gute Erfahrungen gemacht. Das betrifft nicht nur das hohe Kundeninteresse, sondern auch die professionelle Zusammenarbeit mit den Behörden und den ausführenden Unternehmen in der Region, die unseren Qualitätsgedanken mittragen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, weiter am Tegernsee zu investieren“. Aufgrund des Qualitätsanspruchs geht Hofer von einem Investitionsvolumen von 60 bis 70 Millionen Euro aus. Das Projekt in Tegernsee werde bis 2020 realisiert, so das Unternehmen.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmunfälle: 37-Jähriger und 78-Jähriger stürzen beim Start
Zu gleich zwei Unfällen beim Start kam es am Donnerstag beim Gleitschirmfliegen am Wallberg. Ein 37-Jähriger und ein 78-Jähriger verletzten sich schwer.
Gleitschirmunfälle: 37-Jähriger und 78-Jähriger stürzen beim Start
Zwei Gleitschirmflieger unabhängig voneinander am Wallberg verunglückt
Einer am Morgen, ein anderer am Nachmittag: Jeweils beim Starten sind zwei Männer mit dem Gleitschirm am Wallberg in Rottach-Egern verunglückt. Sie wurden beide in die …
Zwei Gleitschirmflieger unabhängig voneinander am Wallberg verunglückt
Gästeehrung: Warum Familie Haas schon 30 Mal am Tegernsee Urlaub macht
Sie kommen schon seit 1982 an den Tegernsee und haben dafür ihre Gründe: Familie Haas wurde für ihren 30. Aufenthalt von der TTT geehrt. Deshalb kommen sie immer noch …
Gästeehrung: Warum Familie Haas schon 30 Mal am Tegernsee Urlaub macht
Anwohner in Marienstein beunruhigt: Lanserhof baut fürs Personal
Drei Jahre nach der Eröffnung des Lanserhofs floriert der Betrieb auf dem Steinberg. Jetzt baut Christian Harisch ein Mitarbeiterhaus. Eine Kita soll folgen. Mancher …
Anwohner in Marienstein beunruhigt: Lanserhof baut fürs Personal

Kommentare