+
Muss wegen dem Baustellenverkehr ihre Einkäufe von der Straße heimtragen: verärgerte Anwohnerin am Leeberg. 

Am Leeberg kochen Gemüter hoch

"quer" berichtet über Haus von Manuel Neuer und verärgerte Anwohner

  • schließen

Tegernsee - Der Leeberg ist mit die exklusivste Wohnlage, die der Tegernsee zu bieten hat. Manuel Neuer baut dort. Nun hat auch "quer" mit seinen neuen Nachbarn gesprochen.

(Das Video des Beitrags wurde von "quer" inzwischen aus dem Netz entfernt. Der Grund sind Probleme mit den Bildrechten.)

Und die sind nicht alle begeistert. Eine Nachbarin muss ihre Einkäufe jetzt zum Beispiel wegen dem Baustellenverkehr von der Straße bis zu ihrem Haus tragen, schimpft sie. "Das geht jetzt schon ein Jahr so." Namentlich wollen sie aber nicht in dem Beitrag des BR-Magazins "quer" auftreten.

Nur drei Personen treten werden genannt: Victoria Ziegleder von der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal, Tegernsees Bürgermeister Johannes Hagn und Anwalt Markus Wrba. Letzerer hat damals den Nachbarn des Amerikaners vertreten, der am Leeberg eine monströse Villa baute, dort aber nie einzog. Der Nachbar klagte damals über massive Schäden an seinem Haus: Wrba erinnert sich an Risse in Wänden und Leitungen, an kaputte Wege und Türen, die nicht mehr aufgingen.

Hagn wehrt sich massiv gegen die Mauschel- und Promibonusvorwürfe, die vor Kurzem die Bild-Zeitung mit einem umstrittenen, eine Seite langem Artikel befeuerte. Und die SGT sieht Neuers Baustelle als Symbol für einen Bau-Wahnsinn, der im Tal immer schlimmere Auswüchse annehme. 

Hat nicht nur Fans am Leeberg: Manuel Neuer mit seinem Traumhaus am Tegernsee.

Meist scheint sich "quer" aber auf die Recherche unserer Zeitung zu beziehen. Als ein Anwohner in der Tegernseer Stimme über Risse in seinem Haus am Leeberg klagte und diese auf den Baustellenverkehr von Manuel Neuers Villa zurückführte, wollten wir das einmal genau wissen: Wir klärten die Frage, ob Manuel Neuer mit seiner Villa-Baustelle den Leeberg wirklich kaputt macht.

Am Ende bleibt "quer" unschlüssig, was nun wirklich das Problem am Leeberg ist. Interessant ist trotzdem - die im Tal bekannte - Feststellung, dass von den Einheimischen sowieso kaum mehr jemand am Leeberg wohnt - geschweige denn das nötige Kleingeld hätte, um dort zu bauen. 

Manuel Neuers Traumhaus am Tegernsee: Der Pool, der kürzlich mit großem Aufwand angeliefert wurde, löste bei dem ein oder anderen Anwohner wohl nicht nur Freude aus.

Am Ende ihres Beitrags finden die quer-Leute noch eine Anwohnerin, die den Leeberg schon lange zu kennen scheint. Wissend deutet sie auf die Häuser um sich herum: "Das, wo die Läden zu sind, das sind Münchner. Das da ist auch ein Münchner. Da droben sind die Russen." Der Rest: Spekulationsmasse, die immer wieder neu verkauft und vermietet werde. Und die Tegernseerin hat auch eine bestechende Theorie, woher ihre Nachbarschaft am Leeberg kommt: "Geld ist Geld. Geld ist alles im Leben." Andere Anwohner freuen sich übrigens schon über ihren neuen Nachbarn. Auch wenn immer wieder spekuliert wird, ob Manuel Neuer dort wirklich einzieht.

Am Ende entsteht in dem quer-Beitrag das Bild eines endlosen Bau-Thrillers am Leeberg, in dem Manuel Neuer mit der aktuell wohl prominentesten Baustelle am Tegernsee nur eine kleine und eher harmlose Nebenrolle spielt.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Zum zweiten Mal findet von Freitag, 26. Mai, an das Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestival statt. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer 24 und …
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Haselberger gräbt riesigen Keller unter Söllbachklause
Seit drei Jahren hat der die Söllbachklause geschlossen. Eigentümer Franz Haslberger feilt weiter an Umbauplänen. Jetzt will er einen riesigen Keller unter dem Gebäude …
Haselberger gräbt riesigen Keller unter Söllbachklause
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare