Zwischenfall in Tegernsee

Radfahrerin streift E-Biker (56) - er stürzt schwer

Tegernsee - Zwei Radfahrer fahren aneinander vorbei, danach stürzt einer von beiden in einen Gartenzaun und schlägt sich dabei zwei Zähne aus. Was ist da passiert?

Ein seltsamer Zwischenfall hat sich am Samstag auf dem seeseitigen Radweg neben der Bundesstraße auf Höhe des Lidlparkplatzes ereigne. Ein 56-jähriger Mann aus Rottach war mit seinem E-Bike aus Richtung Tegernsee kommend auf dem Radweg unterwegs, als ihm eine Frau auf ihrem Fahrrad entgegenkam. 

Als die beiden auf gleicher Höhe waren, kam es laut dem 56-Jährigen zu einer Berührung - die beiden streiften sich gegenseitig an den Schultern. 

Die Frau radelte einfach weiter in Richtung Tegernsee und hat offensichtlich nicht bemerkt, was diese Berührung ausgelöst hat. Denn der 56-Jährige verlor dabei das Gleichgewicht und stürzte mit seinem Rad in einen Gartenzaun. Dabei schlug er sich zwei Zähne aus und zog sich einige Schürfwunden zu. An seinem E-Bike wurde bei dem Sturz der Lenker verbogen. 

Der 56-jährige Rottacher beschrieb die Dame folgendermaßen: Sie trug einen Helm und grüne Radsportbekleidung.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee unter 08022 98780 melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der modernste Bauhof am Tegernsee - ein Rundgang
Der Standort ist der alte, das Outfit komplett neu: Nach über 50 Jahren hat sich Rottach-Egern einen neuen Bauhof geleistet. Ein Rundgang noch vor der offiziellen …
Der modernste Bauhof am Tegernsee - ein Rundgang
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
In genau einem halben Jahr – am 24. September – wird in Deutschland wieder gewählt. Wir haben das zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie es um die Nachwuchspolitiker …
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Zig Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen sollen in Rottach-Egern entstehen. Einigen hat der Gemeinderat zugestimmt. Das Vorhaben an der Karl-Theodor-Straße erhielt jedoch …
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Zwei Fischwilderer sind bereits verurteilt, gestern war die Dritte dran. Zwar stritt die Tegernseerin die Tat ab – eine Geldauflage in Höhe von 500 Euro musste sie am …
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare