Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt
+
Das Salonorchester Karl Edelmann eröffnet heuer die Tegernseer Woche. 

Der Vorverkauf für die Tegernseer Woche startet

Ein sagenhafter Kultur-Reigen

Tegernsee – Kultur, Brauchtum und Kunst stellt die Tegernseer Woche zwölf Tage lang in den Mittelpunkt. Das traditionsreiche Festival startet am Donnerstag, 22. September, in seine 44. Auflage. Ende dieser Woche beginnt der Vorverkauf. Einige Höhepunkte im Überblick.

Brauchtum neben Klassik, Heimatkundliches und Historisches neben seltenen Einblicken: Das Programm setzt auf die bewährte Mischung. Zu den Höhepunkten zählen wie jedes Jahr Auftakt und Finale im Barocksaal. Die Eröffnung am 22. September gestaltet das Salonorchester Karl Edelmann mit einem Querschnitt aus Melodien des 18. Jahrhunderts über Lateinamerikanische Standards bis hin zu Jazznummern. Am Montag, 3. Oktober, beschließt traditionell ein Volksmusikabend den Reigen: Unter dem Titel „Halmerl wiag di, Halmerl biag di“ treten die Quartl-Musi, die Seehof Musi und die Steirisch-Bayerischen Sänger auf. Der Barocksaal beherbergt zudem den „Tanz im Schloss“ mit den Obermüller Musikanten (24. September) sowie Kammermusik vom Feinsten mit dem Goldmund Quartett und Klarinettist Markus Hofbauer, der aus Schliersee stammt, beim Podium junger Solisten (25. September). 

Besonders schnell ausverkauft sind erfahrungsgemäß Führungen und Veranstaltungen im Ludwig-Thoma-Haus auf der Tuften. Heuer gestalten dort Heimatkenner Beni Eisenburg und Musiker Sepp Hornsteiner mit dem Trio Höß-Halmbacher einen Nachmittag voller „Landler und Gschichtn“ (1. Oktober). Das Programm wird zwei Tage später im Museum Tegernseer Tal wiederholt. Ein großes sakrales Werk steht mit Ludwig van Beethovens Missa solemnis auf dem Programm: Chor und Orchester der Kantorei Tegernsee, der Palestrina Motettenchor sowie Solisten für Gesang und Violine gestalten das Oratorium unter der Leitung von Sebastian Schober (1. Oktober). 

Ins „Sagenhafte Tegernsee“ geht es am 2. Oktober: Im Gewölbekeller des Gymnasiums wird die Neuauflage des längst vergriffenen Buches „Tegernseer Sagen“ von Sepp Mohr vorgestellt. Martin Unterrainer liest daraus, das Brüder-Duo Gruber & Gruber umrahmt den Abend mit Akkordeon, Gitarre, Hackbrett und Schlagwerk. Sagenhaft ist auch das Tegernseer Bier, dem am 23. September ein Abend gewidmet wird: Braumeister Norbert Stühmer, Kirchenhistoriker Dr. Roland Götz und Walter Kohlhauf präsentieren in der Schlossbrennerei „Geschichte und Geschichten zum flüssigen Brot“ bei Musik von Bernhard Kohlhauf. Und noch ein sagenhafter Klassiker ist unter den heimatkundlichen Führungen zu finden: Am 28. September führt der zweistündige Streifzug „Daheim beim Brandner Kaspar“ in dessen Heimat und Zeit, in der Franz von Kobell den bayerischen Klassiker angesiedelt hat. Im Gedenken an den langjährigen Mitarbeiter unserer Zeitung, Dr. Michael Heim, der Ende 2015 verstarb, ist am 29. September im Quirinal eine Retrospektive mit Weggefährten geplant, die sich mit seinem Werk als „Seegeist“ und langjähriger Redakteur der Tegernseer Tal-Hefte befasst. Der Eintritt ist hier frei. 

Zwei Ausstellungen sind während der Tegernseer Woche und darüber hinaus zu sehen. Die Tegernseer Kunstausstellung zeigt von 17. September bis 3. Oktober Gemälde und Skulpturen im Alten Schalthaus. Das Olaf Gulbransson Museum macht während der Sonderausstellung mit Werken von Henning Wagenbreth (25. September bis 29. Januar) einen der Comics des Künstlers zum Erlebnis: Wagenbreth präsentiert sein Buch „Der Pirat und der Apotheker“ nach Balladen von Robert Louis Stevenson in einer Lesung mit Bildprojektion und sorgt an der Mandoline gemeinsam mit Sophia Martineck an der Akkordzither auch für die Musik (24. Oktober). 

Und auch die Kleinen kommen auf ihre Kosten: Das Blechbläserquintett NoPhilBrass mit Musikern des Bayerischen Rundfunkorchesters spielt am 3. Oktober das Kinderkonzert „Das Tapfere Hörnchen“ frei nach dem Märchen ums tapfere Schneiderlein. 

Das gesamte Programm im Detail ist hier zu finden. Der Vorverkauf startet am Donnerstag, 28. Juli, um 8 Uhr in der Tourist-Info im Tegernseer Haus des Gastes. Der Vorverkauf über München-Ticket beginnt am Freitag, 29. Juli, im Webshop und an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

ag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Zum zweiten Mal findet von Freitag, 26. Mai, an das Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestival statt. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer 24 und …
Hier wandern Sie 24 Stunden lang zwischen Tegernsee und Schliersee
Haselberger gräbt riesigen Keller unter Söllbachklause
Seit drei Jahren hat der die Söllbachklause geschlossen. Eigentümer Franz Haslberger feilt weiter an Umbauplänen. Jetzt will er einen riesigen Keller unter dem Gebäude …
Haselberger gräbt riesigen Keller unter Söllbachklause
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare