+
Verschneiter Steg: Aber wie lange bleibt der Schnee noch liegen?

Kommt jetzt ein harter Winter?

Schnee im Landkreis: So viel kommt noch dazu

  • schließen

Tegernsee - 20 Zentimeter Schnee liegt auf dem Wallberg. Und auch das Tal ist schon ganz schön angezuckert. Nur kurzes Intermezzo - oder der Beginn eines langen, harten Winters?

Alles weiß macht der November. Ach wie schön, seufzen die Winterromantiker, während die anderen am Montagmorgen erstmals ihr Auto freiräumen und über rutschige Straßen in die Arbeit schlittern durften. Viele, so scheint‘s, auch noch ohne Winterreifen. Und während Sie sich fluchend an die Radkappen hängen, haben wir uns schon einmal gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst den weiteren Trend angeschaut.

Und soviel ist jetzt schon klar: Der Winter hat hier - zumindest was den südlichen Landkreis angeht - nicht nur ein kurzes Gastspiel hingelegt. Im Gegenteil. Immer noch strömt die maritime Polarluft nach Bayern herein - und das bei tiefem Luftdruck. Die Folge: Schnee und nochmals Schnee. Die ersten Schneeschauer haben wir schon in der Nacht von Sonntag auf Montag erlebt. Und es geht weiter. 

Für Dienstagvormittag warnt der Deutsche Wetterdienst vor Glätte durch überfrierende Nässe. Später ziehen die Schneeschauer aber nur noch über Nordbayern. Bei uns scheint weitgehend die Sonne. Nur darf man sich hier nicht von falschem Frieden täuschen lassen. Zwar kann das Thermometer an Tegernsee und Schliersee in der Sonne auf bis zu 4 Grad ansteigen. Durch den klaren Himmel erwarten uns in der folgenden Nacht allerdings die bisher schärfsten Minusgrade. Bis zu 6 Grad minus, sagt der Deutsche Wetterdienst. 

In der Nacht auf Mittwoch schneit es weiter. Und auch dieser Schnee bleibt aufgrund der niedrigen Temperaturen liegen. In der Tat bleibt die Schneefallgrenze fast konstant bei 600 Metern - deckt also noch bis Donnerstag einen beträchtlichen Teil des südlichen Landkreises ab. Ein paar mehr Zentimeter sollten da also noch zusammenkommen. Erst zum Wochenende hin - so der Wettertrend - könnte es auch nachts wieder Plusgrade bekommen - bei Regen. 

Wenn sich der Trend bewahrheitet, heißt das, dass sich sich der Winter doch nur zum Teil durchsetzen kann. Zumindest im Tal, wo die Regenschauer den Schnee wieder wegwaschen könnten. Auf den Bergen dagegen wird auch das etwas wärmere Wochenende dem Neuschnee wenig anhaben können. Am Wallberg könnten daher gut und gerne bis Freitag nochmals 20 Zentimeter Schnee dazukommen - wenn nicht wesentlich mehr.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Die Feuerwehr Tegernsee rückte am Sonntagabend zu einem Großeinsatz aus. Ein verlor beim Einparken die Kontrolle über sein Auto, durchbrach ein Gitter und rutschte eine …
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an

Kommentare