1 von 9
Seefest Tegernsee
2 von 9
Seefest Tegernsee
3 von 9
Seefest Tegernsee
4 von 9
Seefest Tegernsee
5 von 9
Seefest Tegernsee
6 von 9
Seefest Tegernsee
7 von 9
Seefest Tegernsee
8 von 9
Seefest Tegernsee

Beste Bedingungen in Tegernsee

Über 6000 Besucher erleben grandioses Seefest Tegernsee

  • schließen

Riesiger Besucherandrang beim Tegernseer Seefest. Kein Wunder: Es herrschten ideale Bedingungen. 

Tegernsee – Am Morgen danach sind sich Chef-Organisator Peter Rie von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) und Wirtesprecher Fred Gragert einig: Das war eines der am besten besuchten Seefeste, die Tegernsee je erlebt hat. „Bestimmt zwischen 6000 und 7000 Besucher waren da“, schätzt Rie.

Kein Wunder: Das Wetter war geradezu ideal, die Abendsonne tauchte See und Himmel in romantisches Licht. Auf dem Wasser war alles unterwegs, was schwimmt: Paddelboote mit Fackeln, Flöße mit Biertischen darauf, Schlauchboote mit Lampions und Segelboote. 

Seefest Tegernsee: Landrat ging „baden“

Schon ab dem Nachmittag hatten Kinder im Kurpark ihren Spaß, während Besucher nach und nach die Stadtmitte eroberten. Zwischen der Länd und dem Café Aran, erstmals auch bis zum Biergarten am Seehotel Zur Post, rund ums Rathaus und im Kurgarten – überall waren die Sitzplätze gefüllt. 

Goaßlschnalzer, Blasmusik und später flotte Mitsing- und Tanzmusik sorgte für beste Unterhaltung. Selbst im Wasser war was geboten: Mit launigen Sprüchen kommentierte Max Roboger von der DLRG das traditionelle Sautrogrennen, bei dem Landrat Wolfgang Rzehak und seine Frau Susanne buchstäblich baden gingen, während das DLRG-Vater-Tochter-Team Andreas und Theresa Probst das Rennen in der wackeligen Holzkiste für sich entschieden. 

Dann hatte die schwimmende Tanzbühne mit der plattelnden Trachten-Jugend das G’schau, und überhaupt konnte man sich kaum satt sehen an der romantischen Stimmung am See und den auf und ab flanierenden, gut gelaunten und meist in Dirndl und Lederhosen gekleideten Besucher. 

Seefest Tegernsee: Besucher hatten großen Appetit

Wer Appetit auf Bratwurst Döner, Burger, Garnelen oder die vielen anderen Leckereien hatte, musste viel Geduld mitbringen, denn an den Ständen der Wirtsleute bildeten sich lange Schlangen. „Da müssen wir uns fürs nächste Jahr Gedanken über ein größeres Angebot machen“, räumt Rie ein. 

Um 22.15 Uhr folgte der Höhepunkt des wunderbaren Abends: das grandios, mit Musik in Szene gesetzte Feuerwerk, das 15 Minuten lang den Himmel bunt erleuchtete und für Gänsehaut-Feeling sorgte.

Lesen Sie hier: So schön war das Rottacher Seefest

Trotz Schuttlebus und Gratis-Schiff: Dass Hin- und Heimfahrt für viele Seefestbesucher mit Stau verbunden war, ist für die TTT ein Grund, nachzubessern. „Da werden wir uns Gedanken machen“, sagt Rie.

Am Freitag, 16. August, steigt ab 15 Uhr das Wiesseer Seefest.

Alle Infos zur Waldfestsaison 2019

Weitere Infos aus der Region lesen Sie hier

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema