+
Das Seehotel Zur Post an der Hauptstraße in Tegernsee steuert einer ungewissen Zukunft entgegen.

Tegernsee rechnet mit Leerstand 

Seehotel zur Post: Stadt will Hotel-Standort erhalten

  • schließen

Das Seehotel Zur Post in Tegernsee steuert einer ungewissen Zukunft entgegen. Die Stadt stellt sich auf einen Leerstand ein - will die Zukunft aber auch etwas gewisser machen. 

Tegernsee – Nach wie vor ist nicht klar, was die Erben der früheren und inzwischen verstorbenen Besitzerin Rosemarie Neusen mit dem Besitz vorhaben. Wie berichtet, gehen die langjährigen Pächter Brigitte und Eduard Zech davon aus, dass am 15. November Schluss ist. Dem Personal wurde teilweise bereits gekündigt. In der Stadt stellt man sich bereits auf einen Leerstand ein.

Doch was ist dann? Um zu verhindern, dass das Hotel in die Hände von Spekulanten fällt und für den Ort verloren geht, hat der Stadtrat jetzt zur Sicherheit folgenden Weg gewählt: Einstimmig hat das Gremium die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen, der das Areal als Sondergebiet „Hotel“ beschreibt. Im Flächennutzungsplan ist es bereits als Sondergebiet Fremdenverkehr ausgewiesen, und daran soll sich nichts ändern. Auf den Erlass einer Veränderungssperre, die jegliche Bautätigkeit untersagt, will die Stadt aber vorerst verzichten. Das Gebiet soll eine Fläche umfassen, die im Norden den Kurgarten und das Olaf-Gulbranson-Museum beinhaltet, seeseitig und im Süden an die Bundesstraße sowie im Osten an die herzoglichen Gebäude grenzt. Mit diesem Weg waren alle einverstanden.  

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen
52-Jähriger stirbt am Fockenstein
Ein 52-jähriger Wanderer ist am Freitagnachmittag am Fockenstein ums Leben gekommen. Die Ehefrau und weitere Mitglieder seiner Wandergruppe wurden psychologisch betreut.
52-Jähriger stirbt am Fockenstein
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben

Kommentare