Spektakulärer Sprung vom Heißluftballon mit dem Gleitschirm über Tegernsee
1 von 4
Wahnsinnsszenen tausende Meter überm Tegernsee: Mit dem Gleitschirm springt Profi-Flieger Thomas Schäfer überm Tegernsee vom Ballon ab.
Spektakulärer Sprung vom Heißluftballon mit dem Gleitschirm über Tegernsee
2 von 4
Wahnsinnsszenen tausende Meter überm Tegernsee: Mit dem Gleitschirm springt Profi-Flieger Thomas Schäfer überm Tegernsee vom Ballon ab.
Spektakulärer Sprung vom Heißluftballon mit dem Gleitschirm über Tegernsee
3 von 4
Wahnsinnsszenen tausende Meter überm Tegernsee: Mit dem Gleitschirm springt Profi-Flieger Thomas Schäfer überm Tegernsee vom Ballon ab.
Spektakulärer Sprung vom Heißluftballon mit dem Gleitschirm über Tegernsee
4 von 4
Wahnsinnsszenen tausende Meter überm Tegernsee: Mit dem Gleitschirm springt Profi-Flieger Thomas Schäfer überm Tegernsee vom Ballon ab.

Weil er einen gebrochenen Fuß hat

Spektakuläres Video: Gleitschirmflieger springt von Ballon

  • schließen

Gleitschirmflieger und Ballonfahrer - unterschiedliche Welten? Im Gegenteil: Überm Tegernsee ergänzen die sich prima, vor allem, wenn sich der Flieger ein Bein gebrochen hat.

Tegernseer Tal - Thomas Schäfer genießt nochmal das Panorama tausende Meter über Warngau stößt sich ab und stürzt in die Tiefe dem Tegernsee entgegen. Das ganze mit einem gebrochenen Fuß. Das klingt wie ein irrer Stunt. Ist es für den Laien sicher auch. Für Gleitschirmprofi Thomas Schäfer war die Nummer eher aus der Not geboren. 

Der Ausbilder an der Gleitschirmschule Tegernsee hatte nämlich zu der Zeit einen noch nicht verheilten Bruch am Bein und konnte nicht aus eigener Kraft starten. Schlimm für einen, der für das Fliegen lebt. „Da haben wir ihn halt mitgenommen“, sagt Michael Unger (60). Das ist der Mann, der Schäfer hochgebracht hat. Man kennt sich am See. Unger ist ebenfalls begeisterter Gleitschirmflieger. „Ich war mit einer der ersten, die vom Wallberg gestartet sind.“ Aber mehr noch begeisterter Ballonfahrer. Seit über 25 Jahren.

Als der gelernte Konditormeister seinen Betrieb verkauft hat, machte er aus dem Hobby ein Geschäft. Daraus wurde Ballooning Tegernsee mit inzwischen vier Ballonen und drei Piloten. 

Aber vor allem ist es der Spaß. Nichts geht über das Aufsteigen über dem Tegernsee an einem kalten Herbstmorgen - immer höher. Bei Nordwind fliegt Unger dann auch gern mal über die Alpen - bei Spitzengeschwindigkeiten von 160 km/h. 

Als das Video entstanden ist, hatte Unger seinen Gleitschirmflieger-Kollegen auch nicht zum ersten Mal dabei. „Wir machen ja regelmäßig so einen Schmarrn.“ Vor einem Jahr zog Unger einen Stand-Up-Paddler längs über den See. Quasi Balloon-Surfing statt Kite-Surfing. Auch da gab‘s ein spektakuläres Video.

Und hier der Sprung im Video

Unger ist es wichtig, zu betonen: So lebensgefährlich, wie Philipp Bächstädt von Tegernsee TV, der das Video entdeckt und geschnitten hat, es in den Untertiteln beschreibt, war es nicht. „Wir sind Profis. Bei uns ist alles durchgeplant und dreifach abgesichert.“

Nur bei der Landung musste Thomas Schäfer aufpassen, dass er nicht auf seinen gebrochen Fuß aufkommt. Hat dann aber (wie im Video schön zu sehen) gut geklappt - als Hintern-Landung.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gmund
Bilder von den Hilfsreisen aus Laos
Sehen Sie Fotos von den Hilfsreisen aus Laos. 
Bilder von den Hilfsreisen aus Laos
Gmund
Tegernseelauf 2017: Das sind die Sieger
Start frei für den Tegernseelauf 2017: Nach nicht mal 35 Minuten sind die ersten Athleten im Ziel. Hier gibt‘s Bilder der Sieger und die Ergebnisse der Top Drei jeder …
Tegernseelauf 2017: Das sind die Sieger
Tegernsee
So schön ist jetzt die Kapelle auf der Neureuth
Neues Dach, frischer Anstrich: Die kleine Kapelle auf der Neureuth in Tegernsee kann sich wieder sehen lassen. Das Bauwerk wurde saniert. Möglich machte das auch ein gut …
So schön ist jetzt die Kapelle auf der Neureuth
15.000 Besucher kommen zum Rottacher Rosstag
Stolze Rösser, historische Kutsche: Rund 15 000 Gäste kamen zum Rottacher Rosstag. Schon in der Seestraße drängten sich die Zuschauer, auch auf der Festwiese waren die …
15.000 Besucher kommen zum Rottacher Rosstag

Kommentare