+
Spendet an Nachbarschaftshilfe: Michael Käfer (l.) mit Frau Clarissa und Pfarrer Martin Weber.

Für die Nachbarschaftshilfe

Spende: Michael Käfer gibt dem Tal etwas zurück

Tegernseer Tal - Mit Gut Kaltenbrunn hat Michael Käfer einen Event-Biergarten ins Tal gebracht. Mit dem Almdorf plant er eine Luxus-Erholungsstätte hoch über Tegernsee. Jetzt gibt's aber auch mal eine Spende ganz ohne Profit.

Eine Unterstützung in Höhe von 2500 Euro hat die Clarissa und Michael Käfer-Stiftung der Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal zukommen lassen. Den symbolischen Scheck übergaben Michael und Clarissa Käfer jetzt an den Vorsitzenden der Nachbarschaftshilfe, den evangelischen Pfarrer Martin Weber. Die Gelder sollen denjenigen Hilfesuchenden zugute kommen, die sich die fällige Aufwandsentschädigung für den Verein nicht leisten können.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1000-Jahre Schaftlach: Leere Kasse nach Riesenfest
Zum 1000. Geburtstag von Schaftlach gab’s 2015 ein großes Fest – und hinterher Katzenjammer. Finanziell war einiges nicht so gelaufen wie erhofft. Damit kein Minus …
1000-Jahre Schaftlach: Leere Kasse nach Riesenfest
Versicherung sagt Gemeinde und BRK schnelle Hilfe zu
Gute Nachricht für Gemeinde und das Bayerische Rote Kreuz (BRK): Die Versicherung hat nach einem Ortstermin versprochen, schnell und unbürokratisch zu helfen. 
Versicherung sagt Gemeinde und BRK schnelle Hilfe zu
Zuagroaster beschwert sich über Kuhglocken-Gebimmel
Wer aufs Land zieht, der muss damit rechnen, dass dort auch Kühe sind. Und mit ihnen Glocken-Gebimmel. Ein Nachbar, der noch nicht lange in Rottach wohnt, bezeichnet das …
Zuagroaster beschwert sich über Kuhglocken-Gebimmel
Ein Richter als Vermittler im Spielbank-Streit
Ein Richter als Mediator und die fünf Tal-Bürgermeister: Das erste Vermittlungsgespräch im Streit um die Spielbankabgabe hat stattgefunden. Über Inhalte und Ergebnisse …
Ein Richter als Vermittler im Spielbank-Streit

Kommentare