1 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher. 
2 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher. 
3 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher. 
4 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher. 
5 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher. 
6 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher.
7 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher.
8 von 43
Eine Riesengaudi war der Faschingszug in Tegernsee für Teilnehmer und Besucher.

Tausende verfolgen Spektakel in Tegernsee

Faschingszug: Frecher Nager trifft auf Bonzen-Spa

  • schließen

Tierischer Faschingszug in Tegernsee: Der Biber aus den Weißachauen war am Sonntag das beherrschende Thema des Gaudiwurms. Aber auch Korbinian Kohlers Luxus-Spa bekam sein Fett weg.

Tegernsee – In Tegernsee regnete es am Sonntag nicht nur Konfetti auf die Zuschauer des Faschingszugs nieder. Auch massenhaft Sägespäne feuerte ein überdimensionaler Biber aus seinem Hinterteil. Der selbst ernannte „König vo da Weißachau“ war in zigfacher Ausführung bei dem Umzug zu bewundern. Seine Schandtaten, die im vergangenen Jahr sogar den Keller des Trachtenheims der Hirschbergler in Kreuth unter Wasser setzten, waren den Narren ein willkommenes Thema. Da tanzten die Trachtler in Schwimmflügeln vor ihrer Hütte, da fielen die Bäume auf dem Wagen reihenweise um. Und die Narren waren überzeugt: „Warn da Bruno und de Wolf a Biber gwen, na daadn’s heid no lebn.“ So zumindest prangte es in großen Lettern auf einem Wagen.

Riesige und teils aufwendig gestaltete Gefährte – insgesamt 39 Wagen und Fußgruppen an der Zahl – bewegten sich am Sonntag in gemächlichem Tempo von der Bahnhofstraße über die Hauptstraße und durch die enge Einfahrt die Rosenstraße hinauf. Vor allem am Ausgangspunkt des Zuges und im Bereich des Bräustüberls drängten sich die überwiegend kostümierten Besucher. Im späteren Verlauf der Strecke lichteten sich die Reihen. Dennoch: Organisator Fred Gragert – als General unterwegs – schätzte die Besucherzahl auf fünf- bis siebentausend.

Neben dem Biber und den Fledermäusen, die aus dem einstigen Hotel Lederer in Bad Wiessee weichen mussten und somit einen Wagen mit altem Mobiliar und Gerümpel hinter sich herzogen, war der Lago di Bonze ein unvermeidliches Thema. Herausragend: der Wagen mit dem japanischen Mizu Onsen Luxus-Spa des Hotels Bachmair-Weissach. Während vorne auf dem Gefährt Hotelinhaber Korbinian Kohler einen Scheck über eine halbe Million Euro von Ministerin Ilse Aigner in Empfang nahm, tummelten sich hinten Männer in Badehosen im (hoffentlich) heißen Sprudelbecken. Die Botschaft war eindeutig: „Mizu Onsen – alles für die Bonzen“. Schickimicki hier, der Auszug der letzten Einheimischen aus „Dägansäää“ dort: So machten sich die Narren über ihr Bonzen-Tal lustig.

Gewaltig auch der Wagen der Seegeister, die gemäß ihrem diesjährigen Motto mit einem riesigen Wildwest-Gefährt daher kamen. Ganz oben: das Prinzenpaar und Seegeister-Präsident Bernd Ettenreich als Häuptling mit reichem Federschmuck. Dahinter folgte ein Wagen mit Trojanischem Pferd und einem kräftigen Seitenhieb auf die Politik von heute: „Bei Troja“, so hieß es, „war das Pferd recht hohl, heuer wird’s die Groko wohl.“

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gmund
Wie im Museum: Die schönsten Bilder vom Gmunder Oldtimertreffen
Einem Automuseum unter freiem Himmel glich der Gmunder Volksfestplatz am Wochenende. Wir haben die schönsten Bilder der Vier- und Zweiräder zum Durchklicken …
Wie im Museum: Die schönsten Bilder vom Gmunder Oldtimertreffen
Zwei Verletzte nach Frontalcrash in Glashütte - Rettungsdienst im Stau
Als Ersthelfer waren die Kreuther Feuerwehrler bei einem schweren Unfall am Samstag in Glashütte gefordert. Und das länger als erwartet: Der Rettungswagen steckte im …
Zwei Verletzte nach Frontalcrash in Glashütte - Rettungsdienst im Stau
Mein schönstes Foto mit Kuh: Wettbewerb läuft noch - schon jetzt über 100 Bilder
Die Vertreiber der Bayerischen Bauern-Milch suchen Ihr schönstes Foto mit Kuh. Bereits wenige Tage nach Wettbewerb-Start sind über 100 Bilder eingegangen.
Mein schönstes Foto mit Kuh: Wettbewerb läuft noch - schon jetzt über 100 Bilder
Fotos vom Match: FC Rottach-Egern trifft zweimal gegen den großen FC Bayern München
Der FC Bayern München trat zur Partie gegen den A-Klassisten FC Rottach-Egern an. Die Zuschauer durften 22 Tore bestaunen, zwei sogar von ihren Lokalmatadoren.
Fotos vom Match: FC Rottach-Egern trifft zweimal gegen den großen FC Bayern München