+
Mindestens 300 Teile haben Einbrecher aus dem Antiquitätenladen von Martin Lehner geklaut.

Aus Laden an der Hauptstraße

Einbrecher klauen mindestens 300 Antiquitäten

Tegernsee - Schock für einen Antiquitätenhändler in Tegernsee: In der Nacht von Montag auf Dienstag sind Einbrecher in das Geschäft an der Hauptstraße eingedrungen und haben sich üppig bedient.

Wie die Polizei mitteilt, hebelten die Täter die Ladentüre des Antiquitätengeschäfts beim ehemaligen Hotel Guggemos auf. Drinnen klauten sie antiken Gold- und Silberschmuck, Taschenuhren und Armbanduhren im Wert von insgesamt rund 12.000 Euro. Der Ladeninhaber, Martin Lehner (63) aus Bad Tölz, gibt an, dass mindestens 300 Teile entwendet wurden. Seit zehn Jahren betreibt er den kleinen Laden "Antik Tegernsee". Seit über 30 Jahren sammelt der Tölzer wertvolle Gegenstände. "Vieles davon ist weg", sagt Lehner. Besonders bitter: Er habe keine Versicherung. "Die hätten Panzerglas, Alarmanlagen, Bewegungsmelder und einen Tresor verlangt. Doch das kann ich mir nicht leisten."

Seit 30 Jahren sammelt Inhaber Lehner wertvolle Gegenstände.

Jeden Abend räumt er die Verkaufsgegenstände, die er an der Hauptstraße zur Schau stellt, in den Laden gleich hinter die Eingangstür. "Das hat vermutlich verhindert, dass die Einbrecher noch mehr mitnehmen konnten. Sie haben einfach aus dem Schaufenster genommen, was sie kriegen konnten."

Nun sucht die Polizei Zeugen: Wer hat in der Nacht auf Dienstag an der Hauptstraße etwas beobachtet? Unter Umständen ist jemandem ein Auto im Bereich des Guggemos oder auf dem dazugehörigen Parkplatz, der hinter dem Hotel liegt, aufgefallen. Zeugen melden sich unter 08022/98780.

Ob Lehner sein Geschäft weiter betreibt, weiß er noch nicht. Denn der Handel sei schwieriger geworden, seitdem die Laufkundschaft lieber über den Steg und nicht mehr über die Hauptstraße spaziert.

sta 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Zwei Fischwilderer sind bereits verurteilt, gestern war die Dritte dran. Zwar stritt die Tegernseerin die Tat ab – eine Geldauflage in Höhe von 500 Euro musste sie am …
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt
Verlobt sind Nationaltorhüter Manuel Neuer und seine Nina bereits. Jetzt sind erste Details zur geplanten Hochzeit ans Licht gekommen. Sogar die Kirche soll demnach …
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt
Eiswagen statt Parkplatz
Francesco Sabatella will hinter seiner Pizzeria einen Eiswagen aufstellen und müsste einen Parkplatz nachweisen. Kann er aber nicht. Nur darf er sich freikaufen. 
Eiswagen statt Parkplatz
Wo in Gmund das Geld hinfließt
Neue Häuser, neue Gehwege und Straßen: In diesem Jahr verbaut Gmund sein Geld. Ein dickes Haushalts-Paket mit rund 23 Millionen Euro hat der Gemeinderat dafür geschnürt.
Wo in Gmund das Geld hinfließt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare