+
Das Bastenhaus in Tegernsee soll Geflüchteten-unterkunft werden. Aber wann?

Anton Lengmüller (FWG) hakt im Stadtrat nach

Bastenhaus wieder im Fokus

  • schließen

Was passiert mit dem Bastenhaus? Wären nicht vorübergehend Wohnungen für Gastro-Bedienstete machbar? Was das Landratsamt dazu sagt.

Tegernsee – Seit Juni 2016 bezahlt der Freistaat, vertreten durch das Landratsamt, jeden Monat 10 000 Euro Miete an die Bastenhaus GbR, Besitzerin des ehemaligen Hotels an der Hauptstraße. Asylsuchende sollen hier einziehen. 

Doch davon ist nichts zu sehen. Auch nicht von den hierfür nötigen Umbaumaßnahmen. Es hakt am Brandschutz sowie fehlender Barrierefreiheit. 345.000 Euro Kosten sind angesetzt.

Regierung übernimmt Kosten für Umbau

Im Stadtrat fragte Anton Lengmüller (FWG) jetzt nach. Über zehn re fließe Geld, obwohl keine Nutzung erkennbar sei. „Könnte man nicht mit dem Landratsamt verhandeln, um vielleicht den Einbau von kleinen Wohnungen für Gastro-Bedienstete zu ermöglichen?“, fragte Lengmüller. 

Leerstehendes Bastenhaus in Tegernsee: Neuer Vorschlag zur Belegung

Im Stadtrat fragte Anton Lengmüller (FWG) jetzt nach. Über zehn Jahre fließe Geld, obwohl keine Nutzung erkennbar sei. „Könnte man nicht mit dem Landratsamt verhandeln, um vielleicht den Einbau von kleinen Wohnungen für Gastro-Bedienstete zu ermöglichen?“, fragte Lengmüller. 

Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) berichtete in diesem Zusammenhang von einer Anfrage der Firma Planquadrat, die im Bastenhaus ihre Bauarbeiter einmieten wollte. Dies sei am Landratsamt gescheitert. „Zudem wäre das dann wieder eine andere Nutzung, mit der sich der Stadtrat baurechtlich befassen müsste“, so Hagn.

Das Bastenhaus: Ein Fall fürs Schwarzbuch

Auf Nachfrage stellt Landratsamtssprecher Birger Nemitz klar: Grundgedanke bei der Anmietung des Bastenhauses sei die Unterbringung von Geflüchteten. „Eine anderweitige Belegung, etwa durch Bedienstetenwohnungen, müsste im Rahmen einer Untervermietung realisiert werden. Diese könnte aber die geplanten

Umbaumaßnahmen behindern und würde nicht der ursprünglich geplanten Verwendung entsprechen.“ 

Das Landratsamt rückt von seinem Weg nicht ab. Nemitz: „Wir erwarten weiterhin, die Belegung mit Geflüchteten bald umsetzen zu können.“  

Lesen Sie hier: Flüchtlings-Unterkunft in Bad Wiessee wird abgerissen

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen endete jetzt - kurz nach einem ungewöhnlichen Termin vor Ort. Die Frage, ob es auch GPS statt Glocke täte, sollte geklärt sein.
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Mehr Frust als Freude: Einschränkungen machen Gastwirten schwer zu schaffen
Kein Stammtisch, keine Treffen mit Freunden in lockerer Runde: Die Corona-Einschränkungen treffen die Gastwirte schwer. Der Frust ist groß.
Mehr Frust als Freude: Einschränkungen machen Gastwirten schwer zu schaffen
Heckenbrand an der Neureuthstraße greift auf Garage über
Als ein Tegernseer (67) Gartenabfälle verbrennen  wollte, geriet das Feuer außer Kontrolle. Es erfasste eine Hecke und griff auf die Garage über.  Der Sachschaden ist …
Heckenbrand an der Neureuthstraße greift auf Garage über
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream
Das Theater hat wegen Corona zu? Egal, wir bringen das Stück zu Ihnen nach Hause - per Live-Stream. Jetzt live: „Pettersson zeltet“ im Video-Stream von der Bühne zu …
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream

Kommentare