Angelika Wißmüller Künstlerische Leiterin
+
Angelika Wißmüller Künstlerische Leiterin

Programm für 2021 steht – unter Vorbehalt

Podium im Pandemiemodus: Im Mai soll es wieder losgehen

  • vonKatrin Hager
    schließen

Das Podium für junge Solisten musste wegen der Corona-Pandemie lange Konzertpausen hinnehmen. Optimistisch plant Angelika Wißmüller für Frühjahr 2021.

Tegernsee – Gebeutelt von Verschiebungen und Absagen: Auch im Konzertkalender des Freundeskreises für die Förderung junger Musiker ging es wegen der Corona-Pandemie und der Einschränkungen drunter und drüber. Immerhin: „Wir haben das ganz gut weggesteckt, weil wir alles verschieben konnten“, erklärt Angelika Wißmüller. „Die Künstler waren dazu alle gerne bereit – sie sind ja auch froh, wenn sie wieder auftreten können“, so die Künstlerische Leiterin weiter.

„Wir sind dadurch davor verschont geblieben, dass wir absagen und den Ausfall zahlen mussten.“ Und viele Abonnenten hätten den Restwert gespendet, statt sich diesen ersetzen zu lassen. Für heuer hat Wißmüller wieder ein Programm für das Podium junger Solisten auf die Beine gestellt, bastelt sogar schon an dem für 2022 – damit es losgehen kann, wenn es wieder losgehen darf.

Tegernseer Freundeskreis: Programm für 2021 steht – unter Vorbehalt

Weil sich der aktuelle Corona-Lockdown weiter zieht, ist der Start ins Konzertjahr 2021 nun für Samstag, 29. Mai, anvisiert – in der Hoffnung, dass dann wieder Veranstaltungen stattfinden können. Die koreanische Pianistin Hyelee Kang, die in Leipzig studiert und heuer im Herbst am Chopin-Wettbewerb in Warschau teilnehmen darf, gibt im Barocksaal des Tegernseer Gymnasiums einen Eindruck ihres Könnens. Hyelee zählt zu den Stipendiaten, die der Freundeskreis auch finanziell unterstützt – zwar mit kleinen Beträgen, aber regelmäßig. Eine wichtige Stütze für junge Künstler, gerade in der Pandemie, wenn die nächsten Karriereschritte auf sich warten lassen.

Für Samstag, 26. Juni, hat der Freundeskreis den Gewinner der Kategorie Schlagzeug beim ARD-Wettbewerb 2019, den Percussionisten Kai Strobel, für einen Nachholtermin für das Konzert vom Juni 2020 eingeladen. Er gestaltet ein Programm mit Elisabeth Brauss am Klavier. Das Podium der Jugend ist für Samstag, 10. Juli, geplant. Unter den Nachwuchsmusikern, die sich dabei vorstellen, sind Jeremias Luther am Cello und Elisabeth Pihusch an der Violine.

Tegernseer Freundeskreis: Im Oktober gab es noch Konzerte mit Abstand

Ausnahmsweise in der evangelischen Auferstehungskirche in Rottach-Egern findet das Konzert des Duo con Energia mit Laura Lootens an der Gitarre und Konstantin Bruns am Cello statt, das eigentlich für 10. April geplant gewesen war. Es wurde auf Sonntag, 29. August, verschoben, dann allerdings steht der Barocksaal nicht zur Verfügung. An der Tegernseer Woche beteiligt sich der Freundeskreis mit einem Konzert des Simply Quartetts, das 2019 den renommierten Streichquartettwettbewerb von Bordeaux gewann.

Mit der jüngsten Gewinnerin des im Fünf-Jahres-Turnus stattfindenden Internationalen Henryk-Wieniawski-Violinwettbewerbs in Polen, Veriko Tchumburidze, und Mamikon Nakhapetov am Klavier gibt es am Samstag, 23. Oktober, den dritten Versuch: Tchumburidzes geplanter Auftritt im März 2020 war beim Podium junger Solisten der erste, der der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, und auch aus dem ersten Nachholtermin im November 2020 wurde nichts. Als Finale des Programms 2021 ist für Sonntag, 14. November, eine Kammermusik-Matinee für Streicher und Bläser mit dem Bayerischen Landesjugendorchester geplant, das ebenfalls verschoben wurde.

Wie genau die Konzerte aussehen werden – das kann auch Wißmüller gegenwärtig nicht sagen. Bis Oktober hatten noch zwei Konzerte mit ausgemessenen Abständen zwischen einzelnen Stühlen und Zweier-Sitzplätzen für Paare stattgefunden. „Das hat gut funktioniert“, berichtet Wißmüller. Allerdings fasst der Barocksaal dann nur 58 statt 200 Personen. Der Freundeskreis hatte deshalb geplant, im November zu den Terminen zwei Kurzkonzerte anzubieten, um das Sitzplatzkontingent zu verdoppeln. Die Bewährungsprobe steht noch aus, man fasse das aber weiter ins Auge, erklärt die Künstlerische Leiterin der Reihe. Bis zeitnah klar ist, ob und wie die Konzerte stattfinden können, wurden auch noch keine Startzeiten festgesetzt. Informationen zu Anfangszeiten, Kartenverkauf und Coronaregelung gibt es über die Tourist-Info Tegernsee (0 80 22 / 92 73 80 62).

von Katrin Hager

Mehr als zehn Jahre sind vergangen, seit die Kreissparkasse 1,5 Millionen Euro für den Psallierchor bezahlte. Der Kauf brachte viel Ärger ein, der Raum wurde nie genutzt. Doch es gibt Bestrebungen, das zu ändern.

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare