Parken Tegernsee
+
Am Prinzenweg einen Parkplatz zu finden, ist meist schwierig. Künftig ist der Bereich in drei Zonen aufgeteilt und wird bewirtschaftet. Der Automat (l.) ist schon installiert. 

Tegernsee legt drei neue Zonen fest

Neue Regeln für das Parken am Prinzenweg

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Tegernsee hat weitere Regeln für das Parken festgelegt. Diesmal geht es um den Prinzenweg, beliebter Ausgangspunkt für Wanderer und Radfahrer. 

Tegernsee – Der Prinzenweg im Alpbachtal ist eine beliebte Anlaufstelle, um von dort zu Fuß oder mit dem Mountainbike in die Berge zu starten. Gerade hier konkurrieren Ausflügler mit Anwohnern und Gästen von Ferienwohnungen um den vorhandenen Platz. Der sogenannte Homposplatz ist vor allem an Wochenenden ein Brennpunkt. Schon länger im Gespräch ist der Bau eines Wanderparkplatzes auf dem Gelände der Feuerschützen, gleich neben der Schießstätte. 44 Stellplätze sind dort geplant. Wie Rathaus-Geschäftsleiter Hans Staudacher auf Nachfrage wissen lässt, liegt die Baugenehmigung durch das Landratsamt Miesbach inzwischen vor. „Es geht nur noch um einen entsprechenden Vertrag mit der Stadt, dann könnte der nächste Schritt, nämlich der Bau des Parkplatzes, beginnen“, so Staudacher. Dieser Parkplatz soll dazu beitragen, die Situation im Alpbachgebiet grundsätzlich zu verbessern.

Dennoch arbeitet die Stadtverwaltung währenddessen an einem Konzept für den aktuell zur Verfügung stehenden Parkbereich. Mit dem Sonnleitenweg hatte sich der Stadtrat schon im März befasst, jetzt widmete sich der Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss dem Prinzenweg. Dieser ist künftig in drei Zonen mit unterschiedlichen Regelungen aufgeteilt.

Östlicher Prinzenweg

Obwohl hier bisher schon ein Fahrverbot gilt – außer für Berechtigte – wird hier alles zugeparkt, vor allem auch der Lagerplatz der Stadt. Eine Schranke ist sogar im Gespräch, betroffene Anwohner und viele Waldbesitzer dürften davon aber nicht begeistert sein. Bis zur Kreuzung Gschwandler-/Prinzenweg soll das Parken nun verboten werden, mit Steinen will man einen Riegel vorschieben.

Homposplatz

Insgesamt sollen hier 22 Parkplätze geschaffen werden. Ob vier davon an Anwohner fest vermietet werden, war bei der Sitzung noch offen. Die Stellflächen entstehen vor dem Anwesen Prinzenweg 22 sowie entlang des Baches. Der eigentliche Homposplatz bleibt künftig Lagerfläche für den Bauhof und ist für Autos tabu. Die Stadt vergibt auch Park-Abos für 150 Euro jährlich. Sie sollen nur an jene Anwohner vergeben werden, die selbst keine ausreichenden Stellplätze auf ihrem Grund nachweisen können. 

Auto erfasst radelndes Kind in Rottach-Egern

Eine Reservierung ist damit nicht verbunden. Parkautomaten sind schon installiert. Sie sollen dann in Betrieb gehen, wenn auch die Anwohnerthematik und der Bedarf an Park-Abos geklärt ist.

Unterer Prinzenweg

In diesem Bereich sind bergseitig einige Privatplätze vorhanden und auch Stellplätze, die von der Stadt an Anlieger fest vermietet sind. Bachseitig befinden sich elf Stellplätze. Zwar wurde darüber diskutiert, ob ein absolutes Halteverbot eingerichtet werden soll und Anwohner mit einem Berechtigungsschein ausgestattet werden sollen, doch am Ende entschied sich das Gremium einstimmig dafür, auch hier Parkscheinautomaten aufzustellen. „Das ist eine runde Sache“, fasste Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) die Entscheidungen zusammen.

Neuer Radstreifen muss wieder weg

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Herbstwandern, Naturrodeln und Entspannen im Jod-Schwefelbad: Erleben Sie das Tegernseer Tal in der kühlen Jahreszeit
Herbstwandern, Naturrodeln und Entspannen im Jod-Schwefelbad: Erleben Sie das Tegernseer Tal in der kühlen Jahreszeit

Kommentare