+
Zeitplan steht: Im Februar 2021 soll das alte Feuerwehrhaus abgebrochen werden. 

Stadtrat Tegernsee fasst mehrere Beschlüsse zum Feuerwehrhaus

Konkrete Schritte Richtung Neubau

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Das Feuerwehrhaus ist ein Mammut-Projekt für die Stadt, das rund zehn Millionen Euro verschlingt. Jetzt wurden weitere Beschlüsse gefasst, auch der Zeitplan steht.

Tegernsee – Die Planung des neuen Feuerwehrhauses in Tegernsee nimmt allmählich konkrete Formen an. Bei der Stadtratssitzung am Dienstagabend wurden gleich mehrere Beschlüsse gefasst.

Wohnungen

Auf eine Kubatur hatte sich der Stadtrat bereits festgelegt: Auf das L-förmige Gebäude wird in Nord-Süd-Achse ein zweigeschossiger Riegel mit Satteldach gesetzt. Zur Debatte stand nun die Zahl der Wohnungen. Nicht zu rütteln ist an einem Einzimmer-Appartement im ersten Stock, wo sich ansonsten Räume der Feuerwehr befinden. Für den zweiten Stock stellte Architektin Claudia Schreiber zwei Varianten vor: eine mit einem Appartement und vier kleineren Wohnungen, eine weitere mit Appartement und drei größeren Wohnungen zwischen 68 und 76 Quadratmetern. Sie werden in Holzbauweise „wie Kisten“ auf das Feuerwehrhaus gesetzt, sind in Ost-West-Achse ausgerichtet und bekommen Balkone zum Innenhof. Ein massives Treppenhaus mit Aufzug dient als Rückanker für die Architektur. 

Zielgruppe sollen junge Leute und junge Familien sowie Feuerwehrmitglieder sein. Die Stadt wird die Wohnungen selbst vergeben und möglichst günstige Mieten verlangen. „Weniger ist mehr“, fand Peter Hollerauer (FWG) und plädierte für die größeren Wohnungen. Viele Argumente wurden ausgetauscht, am Ende war das Gremium einstimmig für die Variante mit größeren Wohnungen, da diese flexibler zu nutzen und sinnvoller seien.

Energiekonzept

Jonas Schwall von der Firma G-Tec aus Siegen stellte Varianten zur Wärmeversorgung des Baus und die Wirtschaftlichkeitsberechnung dazu vor. Seine Empfehlung für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Abdeckung der Grundlast und einem Erdgas-Brennwertkessel zur Spitzenlast-Abdeckung wurde zwar aufgegriffen, Grundlage einer neuerlichen Planung soll aber eine Versorgung mit Gas und Photovoltaik sein. Schaffen will man in jedem Fall ein Gebäude mit hohem energetischen Standard (KfW 55), allerdings verzichtet die Stadt wegen der hohen Begleitkosten auf die Teilnahme an einem staatlichen Förderprogramm für die Energietechnik.

Lesen Sie hier: Gmund plant Nahwärmenetz an Hirschbergstraße

Die Schaffung eines Nahwärmenetzes mit dem Nachbarprojekt kommt nicht in Frage. Planquadrat habe dies abgelehnt, so Rathauschef Johannes Hagn (CSU).

Bebauungsplan

Mit einer Gegenstimme (Heino von Hammerstein, BürgerListe) ist nun auch die nötige Änderung des Bebauungsplans beschlossen. Das Plangebiet muss neu gefasst werden, weil das Feuerwehrhaus deutlich größer als das bisherige wird und der Spielplatz zum Parkplatz wird. Der Plan heißt zwar noch „Seminarhotel“, wird aber mit dem Stichwort Feuerwehrhaus ergänzt. Die Stadt wählt eine Form, bei der kein Umweltbericht nötig wird, die Öffentlichkeit kann sich bereits jetzt beteiligen, auch Träger öffentlicher Belange werden angehört.

Zeitplan

Weil das Feuerwehrhaus rund zehn Millionen Euro kosten wird, muss der Bauauftrag europaweit ausgeschrieben werden. Nach der Änderung des Bebauungsplans (Ende Juli) ist die Interimslösung für die Feuerwehr der nächste Schritt. Auch dafür ist ein Bauantrag nötig, bis Oktober sollen alle Angebote vorliegen, die Halle soll bis Ende des Jahres stehen. Im Januar 2021 soll die Feuerwehr umziehen. Der Abbruch des alten Feuerwehrhauses ist für Februar 2021 anvisiert. Mit dem Neubau soll im März 2021 begonnen werden, Mitte 2022 soll er stehen.

Alles Infos aus der Region lesen Sie hier.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf
Panne bei Tankreinigung - Öl läuft in den Tegernsee
Panne bei Tankreinigung - Öl läuft in den Tegernsee

Kommentare