Dank und Abschied (v.l.): Hans Eberle, Fabian Fiegler, Bürgermeister Peter Janssen, Franz Thum, Kommandant Michael Haller, Peter Schwaiger, Peter Hollerauer, Kreisbrandmeister Hans Schüller und Andreas Probst. Foto: Andreas Leder
+
Dank und Abschied (v.l.): Hans Eberle, Fabian Fiegler, Bürgermeister Peter Janssen, Franz Thum, Kommandant Michael Haller, Peter Schwaiger, Peter Hollerauer, Kreisbrandmeister Hans Schüller und Andreas Probst.

Jahresbilanz Tegernseer Feuerwehr

150 Einsätze wegen Jahrhundertflut 

Tegernsee - Knapp 150 Mal mussten die Aktiven der Feuerwehr Tegernsee allein wegen der Jahrhundert-Flut im Juni 2013 ausrücken. Das zeigte der Rückblick des Kommandanten bei der Jahreshauptversammlung.

Zwei ganze Tage lang war Tegernsee im Sommer wegen des Hochwassersquasi von der Außenwelt abgeschnitten. Die Hauptstraße war überschwemmt, die Stadt von beiden Seiten her nicht erreichbar. Michael Haller, Kommandant der Tegernseer Wehr, blickte nun bei der 140. Jahreshauptversammlung auf die Ereignisse rund um die Jahrhundert-Flut zurück. Da die errichteten Straßensperren von der Polizei nicht überwacht wurden, hätten es sich einige „mutige Autofahrer“ nicht verkneifen können, die Durchfahrt doch zu versuchen, berichtete der Kommandant. Die dann mit Motorschaden liegengebliebenen Fahrzeuge hätten der Feuerwehr zusätzliche Einsätze beschert.

Insgesamt, so geht aus Hallers Bericht hervor, gab es im zurückliegenden Jahr 271 Alarmierungen. Darunter waren elf Brände, 65 sonstige Technische Hilfeleistungen und 39 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen. Darüber hinaus rückten die Ehrenamtlichen zu acht Sicherheitswachen aus. Bemerkenswert, so Haller, war die zunehmende Zahl von Einsätzen der Drehleiter und des Mehrzweckbootes zur Personenrettung. Gesamtbilanz: Die knapp 70 Aktiven der Tegernseer Wehr leisteten 2013 rund 2800 Einsatzstunden.

Erfolgreich abgearbeitet werden können diese Einsätze freilich nur, wenn die Ausbildung stimmt. Stellvertretender Kommandant Wolfgang Winkler und Jugendleiter Stephan Herbst berichteten von 19 Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen sowie 20 Jungmannschafts-Ausbildungen im Jahr 2013. Insgesamt opferten die Feuerwehrler dafür noch einmal 1200 Stunden ihrer Freizeit. In dieser Zahl seien die überörtlichen Ausbildungen und Lehrgänge noch nicht einmal enthalten.

Folgende Mitglieder wurden bei der Versammlung ausgezeichnet: Hans Eberle und Peter Greiter (Abschied nach über 45 Jahren aktiver Dienst), Peter Hollerauer, Peter Schwaiger und Franz Thum (für 30 Jahre aktiver Dienst), Fabian Fiegler und Andreas Gerold (20 Jahre) sowie Andreas Probst (10 Jahre).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Panne bei Tankreinigung - Öl läuft in den Tegernsee
Panne bei Tankreinigung - Öl läuft in den Tegernsee
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf

Kommentare