In der Rosenstraße und im Kurpark 

Tegernseer Trachten- und Handwerkerdult am Wochenende 

  • schließen

Wer das richtige Waldfest-Gewand sucht, ist am Wochenende in der Tegernseer Rosenstraße und im Kurpark richtig. Am 1./17. Juni findet die Trachten- und Handwerkerdult statt.

Tegernsee– Fesche Dirndl, schmucke Lederhosen, feinste Tücher und noch viel mehr sind bei der Tegernseer Trachten- und Handwerkerdult am kommenden Wochenende zu haben. Rund 70 Aussteller präsentieren am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Ware in der Rosenstraße und im Kurpark. Stärken können sich die Besucher in einem Biergarten im Kurpark. Dort gibt es auch viel zu hören. Am Samstag spielt eine 50 Mann starke Musikkapelle aus Tegernsees Partnerstadt Kaltern. Beginn ist um 10.30 Uhr. Am Sonntag findet ebenfalls um diese Zeit ein Kurkonzert statt. Auch die Geschäfte rund um den Markt halten die Ladentüren am Dult-Wochenende geöffnet: Es ist verkaufsoffener Sonntag in Tegernsee.

Die Dult hat Tradition: Sie findet schon zum 18. Mal statt. Viele Aussteller sind seit den Anfängen dabei, doch es zieht auch immer wieder neue Anbieter an den Tegernsee. Die Besucher sehen authentische Handwerkskunst. Wie die einzigartigen Stücke entstehen, ist an zehn lebenden Werkstätten zu erleben.

Der Schwerpunkt für Trachtenkleidung und traditionelles Zubehör liegt in der Rosenstraße. Säcklereien, Dirndl- und Trachtenschneidereien präsentieren sich dort. Zum Verkauf stehen Trachten- Loden- und Lederkleidung, ebenso Hüte, Tücher und Schirme. Auch Schafwollprodukte, handgestrickte Strümpfe und Jacken sowie antiker Trachtenschmuck gehören zum Angebot. Im Kurpark finden sich viele handwerkliche und kunsthandwerkliche Stände. Messermacher, Blaudrucker, Drechsler, Schnitzer, Rechen- und Korbmacher bieten ihre Erzeugnisse feil. Im Biergarten, eigens für die Dult eingerichtet, können sich die Besucher mit Deftigem und Süßem stärken. Zum Tegernseer Bier gibt’s auch Thüringer Spezialitäten, Baumstriezel und Langosch.  

Rubriklistenbild: © Thomas Plettenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Aus dem Feichtner Hof in Finsterwald wird der Tegernseer Hof. Das schmeckt der Stadt Tegernsee allerdings gar nicht, denn sie besitzt seit jeher ein gleichnamiges Haus …
Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Vier Kuhrettungen in vier Tagen allein im Landkreis Miesbach – wie kann man das erklären? Auch der Bezirksalmbauer kann da nur mutmaßen. Einige Ansätze hat er aber.
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Bad Wiessee treibt das Öko-Projekt Nahwärmenetz voran - trotz des Widerstands gegen den Standort. Um das Vorhaben juristisch wasserdicht zu machen, hat die Gemeinde eine …
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer
Klaus Wiesner löst sein Versprechen ein: Am 23. Juni steigt ein großer Hoagascht auf der Wildbachhütte. Mit Freibier als Dankeschön für die Helfer beim Brand seines …
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.