+
„Vorschriften hervorragend eingehalten“: Manuel Neuer und sein Traumhaus am Tegernsee.

Hagn: „Bauvorschriften hervorragend eingehalten“

Bürgermeister wehrt sich gegen Kritik an Neuer-Haus

Das Traumhaus von Manuel Neuer ist das prominenteste Objekt in Tegernsee und musste auch deshalb einiges an Kritik einstecken. Jetzt spricht Tegernsees Bürgermeister deutliche Worte.

Die Stadt hat beschlossen, genehmigte und realisierte Bauvorhaben regelmäßig nachzubesprechen. Bei der jüngsten Sitzung des Bauausschusses präsentierte Bauamtsleiterin Bettina Koch also eine Bilderschau der wichtigsten Objekte der Jahre 2013 bis 2016. Das Traumhaus von Welttorhüter Manuel Neuer am Leeberg ist da natürlich das Top-Objekt, das allerdings während der Bauphase immer wieder für Wirbel gesorgt hatte. 

Nicht nur kritisierten Anwohner den „Glaspalast“. Auch warfen unter anderem seine zukünftigen Nachbarn aber auch die Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal Manuel Neuer vor, er würde mit seinem Haus den ganzen Leeberg kaputt machen. Auch die Bild-Zeitung sprang auf den Zug auf und machte eine ganze Seite zum „Tal der Reichen“. Doch schon damals ließ Tegernsees Bürgermeister Hagn diese Vorwürfe so nicht auf sich sitzen.

“Kein tiefes, sondern ein schräges Loch“: Für sein Traumhaus brauchte Neuer erstmal eine ebene Fläche.

Und auch jetzt bezog Hagn zu dem „riesigen Medienecho“ erneut Stellung, das der Bau ausgelöst hatte: „Wer da baut, ist für uns wurscht“, formulierte Hagn. „Herr Neuer hatte ein Baurecht, und die Vorgaben der Gestaltungssatzung wurden hervorragend eingehalten.“ Da sich das Grundstück am steilen Leeberg befindet, sei es klar, dass da während der Bauphase vom See her kein tiefes Loch, sondern ein schräges Loch zu sehen gewesen sei.

Weitere Vorhaben wurden in der Bilder-Schau gezeigt: Die Beispiele reichten von Hang-Garagen, über die zahlreichen Bauten des Herzoglichen Brauhauses Tegernsee, den verlängerten Schifffahrtssteg bei Kaltenbrunn, einen extravaganten Verbindungsbau am Hotel Das Tegernsee, einer Terrasse auf Stelzen am Gasthaus Schießstätte, einem Außen-Aufzug am Gästehaus Fackler, bis zu einer neuen Plakatwand in Tegernsee-Süd.

Im RTL-Video: Privat hat Manuel Neuer sein Glück offenbar gefunden

gr/kmm/snacktv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmunfälle: 37-Jähriger und 78-Jähriger stürzen beim Start
Zu gleich zwei Unfällen beim Start kam es am Donnerstag beim Gleitschirmfliegen am Wallberg. Ein 37-Jähriger und ein 78-Jähriger verletzten sich schwer.
Gleitschirmunfälle: 37-Jähriger und 78-Jähriger stürzen beim Start
Zwei Gleitschirmflieger unabhängig voneinander am Wallberg verunglückt
Einer am Morgen, ein anderer am Nachmittag: Jeweils beim Starten sind zwei Männer mit dem Gleitschirm am Wallberg in Rottach-Egern verunglückt. Sie wurden beide in die …
Zwei Gleitschirmflieger unabhängig voneinander am Wallberg verunglückt
Gästeehrung: Warum Familie Haas schon 30 Mal am Tegernsee Urlaub macht
Sie kommen schon seit 1982 an den Tegernsee und haben dafür ihre Gründe: Familie Haas wurde für ihren 30. Aufenthalt von der TTT geehrt. Deshalb kommen sie immer noch …
Gästeehrung: Warum Familie Haas schon 30 Mal am Tegernsee Urlaub macht
Anwohner in Marienstein beunruhigt: Lanserhof baut fürs Personal
Drei Jahre nach der Eröffnung des Lanserhofs floriert der Betrieb auf dem Steinberg. Jetzt baut Christian Harisch ein Mitarbeiterhaus. Eine Kita soll folgen. Mancher …
Anwohner in Marienstein beunruhigt: Lanserhof baut fürs Personal

Kommentare