+
Thomas Maban verlässt den Tegernseer Stadtrat.

Künftig sitzen Vater und Tochter im Tegernseer Gremium 

Thomas Maban verlässt Stadtrat - Laura Mandl rückt nach

  • schließen

Tegernsee - SPD-Stadtrat Thomas Maban verlässt das Gremium: Der Vorsitzende des EC Tegernsee ist nach Gmund umgezogen. Für ihn rückt Laura Mandl nach, die Tochter von Stadtrat Thomas Mandl.

Da wird der Stadtrat zur Familiensache: Laura Mandl (22), Tochter von Thomas Mandl (SPD), verstärkt künftig die SPD-Fraktion. Die Studentin rückt für Thomas Maban nach. 

Der Vorsitzende des EC Tegernsee ist nach Gmund umgezogen. Bei der Sitzung des Tegernseer Stadtrats am Dienstag, 4. Oktober, steht die Vereidigung von Laura Mandl auf der Tagesordnung. Dass sie jetzt doch in den Stadtrat einziehe, sei für sie schon eine Überraschung gewesen, meint die 22-Jährige: „Aber ich freue mich darauf.“ 

Dass zwei Generationen einer Familie im Gremium vertreten sind, ist selten, aber nicht einzigartig. So sitzen in Gmund die beiden Grünen-Vertreterinnen Mutter Helga und Tochter Laura Wagner am Ratstisch. Dort hat übrigens auch Franz von Preysing (CSU), Sohn des Bürgermeisters Georg von Preysing (CSU), seinen Platz. 

Im Stadtrat, dessen Sitzung um 18.30 Uhr im Rathaus beginnt, geht es zudem erneut um die Nutzung der Bootshütte beim Rottacher Hotel Malerwinkel. Wie berichtet, steht sie für Feste zur Verfügung. Nachdem der Tegernsee zur Stadt Tegernsee gehört, sie ins Verfahren eingebunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“

Kommentare