Vandalen in Tegernsee unterwegs

Eisengeländer demoliert, Bushäuschen besprüht

  • schließen

Tegernsee - Großes Ärgernis für die Stadt Tegernsee: Gleich zweimal haben Unbekannte öffentliche Einrichtungen der Stadt mutwillig beschädigt. Gesamtschaden: rund 1500 Euro.

Bemerkt hat die frischen Beschädigungen ein Mitarbeiter der Stadt am Samstag gegen 9.20 Uhr. Im Bereich des Dammweges an der Rottachmündung demolierten ein oder mehrere Täter die dortigen Eisengeländer. Nach Angaben der Polizei wurden diese vermutlich an der Schweißnaht gewaltsam durchgetreten. Der Schaden beläuft sich hier auf etwa 500 Euro.

Zudem verewigte sich ein Unbekannter ausgerechnet am neu installierten Bushäuschen an der Point in Tegernsee. Hier wurde die Glasscheibe mit einem primitiven Schriftzug besprüht. Hier entstand der Stadt ein Schaden von rund 1000 Euro.

Die Tatzeit dürfte in beiden Fällen zwischen Freitag, 18 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, liegen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 08022/9878-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verfassungslinde vorerst gerettet
Weil in Rottach-Egern am Parkweg wieder ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage geplant ist, sollte die mutmaßliche Verfassungslinde fallen. jetzt gibt‘s eine Rettung. 
Verfassungslinde vorerst gerettet
Klinik an der Perronstraße: SGT fordert Umplanung
An der Perronstraße sollen ein Sanatorium und eine Klinik entstehen. Seit Herbst 2016 ist das bekannt. Jetzt wird heftiger Protest laut. Vor allem von der SGT.
Klinik an der Perronstraße: SGT fordert Umplanung
Philipp Lahm will Abstand gewinnen - Zuhause am Tegernsee
Nach seinem spektakulären Karriere-Ende beim FC Bayern München wird Philipp Lahm immer wieder über seine Zukunft befragt. Doch der will erstmal ausspannen - daheim am …
Philipp Lahm will Abstand gewinnen - Zuhause am Tegernsee
Diese Gäste kommen zweimal im Jahr nach Wiessee - seit 1986
Elke Wolff und Lebenspartner Ingo Gäbel aus Arnsberg besuchen zum 50. Mal den Tegernsee. Das wird mit einer Ehrung belohnt - und die Gäste haben auch einiges zu erzählen.
Diese Gäste kommen zweimal im Jahr nach Wiessee - seit 1986

Kommentare