Vor dem Rathaus

Unbekannter brettert über Verkehrsinsel - und löst Unfall aus

Ein Unbekannter überfuhr in der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr die Verkehrsinsel vor dem Rathaus, riss dabei Blumen und einen Stein heraus. Der wurde einem Lkw zum Verhängnis.

Die Polizei Bad Wiessee berichtet: In den frühen Morgenstunden des heutigen Mittwoch, zwischen 3 und 03.30 Uhr überfuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug die Verkehrsinsel in Tegernsee vor dem Rathaus. Fahrtrichtung war in Richtung Gmund.

Dabei beschädigte der UT die Bepflanzung der Insel und riss einen größeren Stein heraus, welcher auf der Straße zerbrochen in kleineren Teilen liegen blieb. Geschätzter Schaden 500€

Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Gegen 03.30 fuhr dann ein 39-jähriger Hallertauer mit seinem Lkw gegen einen dieser auf der Straße liegenden Steinbrocken. Der Lkw wurde im Frontbereich beschädigt. Ca. 1000€ Schaden. Zeugenhinweise werden erbeten an 08022 98780 bei der Polizei Bad Wiessee.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufzug am Tegernseer Gymnasium: Projekt seit zwei Jahren geplant 
Ein Klassenzimmer fällt weg, dafür kommen bald alle ohne Probleme in den Barocksaal des Tegernseer Gymnasiums.  Behindertenbeauftragter Anton Grafwallner hatte den …
Aufzug am Tegernseer Gymnasium: Projekt seit zwei Jahren geplant 
Vermögensverwalter drohen drei Jahre Haft
Der Prozess gegen den 55-jährigen Chef einer Vermögensverwaltung aus Tegernsee hat begonnen. Es geht um einen Schaden in Höhe von fast zwei Millionen Euro. 
Vermögensverwalter drohen drei Jahre Haft
Aus Versehen: Mutter sperrt halbjähriges Kind im Auto ein
Ein halbjähriges Kind musste die Feuerwehr am Montag in der Rottach-Egerner Wallbergstraße aus einem Auto befreien. Der Grund: Das Auto hatte sich selbstständig …
Aus Versehen: Mutter sperrt halbjähriges Kind im Auto ein
Warum die Weißach im Sommer regelmäßig verschwindet
In Kreuth ist die Weißach noch quicklebendig, ein paar hundert Meter weiter ist kein Wasser mehr zu sehen, sondern nur noch ein ausgetrocknetes Flussbett. Was passiert …
Warum die Weißach im Sommer regelmäßig verschwindet

Kommentare