+
Clarissa und Michael Käfer haben am Tegernsee große Pläne.

Hütten mit Hausbutler

Luxus-Almdorf: Das sagt Michael Käfer zu den Plänen 

  • schließen

Tegernsee  - Luxuschalets sind der neue Trend im Tourismus: Am Tegernsee soll genau so etwas nun auch entstehen. Michael Käfer und seine Frau Clarissa haben am Tegernsee große Pläne.

Michael Käfer und seine Frau Clarissa haben’s selbst ausprobiert: ein kleines Häuschen statt einem Nullachtfünfzehn- Hotelzimmer, romantisch gelegen und trotzdem mit vollem Service einer Fünf-Sterne-Herberge. Luxuschalets sind der neue Trend im Tourismus. Was in der Schweiz und Österreich schon längst ausgebucht ist, wird jetzt auch in Bayern gebaut.

Schöne Aussichten: Unterhalb des Berggasthofes Neureuth soll das Dorf mit Luxus-Chalets entstehen.

Und Käfer will dabei sein. Als ihm das Projekt „Almchalets“ samt Grundstück unterhalb der Neureuth am Tegernsee angeboten wird, fackelt er nicht lange. „Noch ist nichts unterschrieben“, gesteht Käfer. Doch die Pläne – fast fertig ausgearbeitet – liegen in seinem Büro im Stammhaus an der Prinzregentenstraße auf dem Tisch. Die tz darf schon mal einen Blick hineinwerfen: Zehn bis zwölf Chalets sollen es werden, romantisch für zwei oder großzügig für eine Familie. Eines haben alle gemeinsam: „Den grandiosen Blick auf den Tegernsee“, verspricht Käfer.

Rein optisch sollen sich die Häuser in die Landschaft einfügen: im Bauernhausstil, am liebsten aus echten, alten Materialien, davor ein kleiner Kräuter- und Gemüsegarten. Innen gibt’s dann Hightech und Luxus pur. „Ich denke da an Flatscreens hinter versenkbaren Holzwänden in jedem Zimmer, offene Kamine, sogar eine Sauna“, wünscht sich Käfer in jeder Hütte.

Den ausführlichen Artikel und was Michael Käfer sonst noch über das Projekt verrät, lesen Sie auf unserem Partnerportal tz.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Zwei junge Burschen aus Gmund und Bad Wiessee mussten auspacken. Weil sie eine Überwachungskamera beim Einbruch ins Warmbad Rottach-Egern gefilmt hatte, blieb ihnen …
Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
In der Tenne des denkmalgeschützten Glasl-Anwesens sollen Eigentumswohnungen entstehen. Die Pläne sehen hohe Lichtbänder vor, die dem Ortsplanungsausschuss nicht …
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 
Der Mautautomat an der Rottacher Wallbergstraße wurde geknackt. 600 Euro Wechselgeld erbeuteten die Unbekannten. Der Schaden am Automaten ist weitaus höher: Er beläuft …
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 
Walter Hübsch ist zurück: Ruheständler führt Bauamt
Ex-Bauamtsleiter Walter Hübsch sitzt seit Montag wieder an seinem Schreibtisch im Rottacher Rathaus. Hübsch vertritt Christine Obermüller, die wegen Krankheit fünf …
Walter Hübsch ist zurück: Ruheständler führt Bauamt

Kommentare