+
Bereits im Juni feierte der Westerhof sein 999. Bestehen auf der Point mit einem Mittelalterfest.

999-Jahr-Feier war wohl nur Probelauf

1000-Jähriges: Westerhof feiert Mittelaltersause auf Point

  • schließen

Tegernsee – 1000 Jahre wird das Hotel Westerhof in Tegernsee im nächsten Jahr. Und schon jetzt steht fest: Von 25. bis 28. Mai 2017 soll auf der Point ein großes Fest steigen.

Das Mittelalterfest, das im Juni auf der Point ausgerichtet wurde, war offenbar ein Testlauf für die Jubiläums-Feier, die sich im Bereich zwischen der befestigten Schneeablagefläche und dem kleinen Paraplui abspielen soll. In den Jahren zuvor wurde stets rund um das Hotel hoch oben am Berg gefeiert.

Feiert bald 1000-Jähriges: der Westerhof.

Schon jetzt stellte Hotelier Andreas Greither einen Antrag bei der Stadt, denn so ohne Weiteres ist das Feiern auf der Point nicht gestattet. Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) machte sich für die Genehmigung stark. Es habe beim diesjährigen Fest keine Beschwerden gegeben, außerdem handle es sich um ein Unternehmen aus Tegernsee, das Fest sei durchaus wichtig für die Stadt. „Die Stadt bleibt bei ihrer Linie, die Point nur an Ortsansässige zu vergeben“, sagte Hagn, daher habe man beispielsweise die Firma Mustang aus Köln abgewiesen. Der Autokonzern baute daraufhin seine riesige Halle in Rottach-Egern auf.

Peter Schiffmann (SPD) war ebenfalls dafür, dieser Linie treu zu bleiben. Florian Kohler (Bürgerliste) war im Nachhinein begeistert von dem Mittelalterfest, das trotz Regens eine gelungene Veranstaltung auch für Familien und Kinder gewesen sei. Die Außenwirkung der 1000-Jahr-Feier auf der Point hielt Vize-Bürgermeister Heino von Hammerstein (Bürgerliste) für wichtig. „Ein Unternehmen, das seine 1000-jährige Existenz in Tegernsee feiert, haben wir nicht jedes Jahr“, sagte von Hammerstein. Martina Niggl-Fisser (Bürgerliste) erkundigte sich nach einer finanziellen Entschädigung für die Stadt. Hagn lehnte dies ab, denn anfallende Kosten für den Bauhof würden ohnehin übernommen. Bis auf Niggl-Fisser waren am Ende alle dafür, dass die Point für die 1000-Jahr-Feier zur Verfügung gestellt werden soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Überbau bleibt - dafür wird halbe Privat-Wiese abgegraben
Der Gemeinderat hat eine endgültige Planung für den Ausbau des Festenbachs durch Moosrain abgesegnet. Für Anliegerin Katja Kubitzek der Hochwasserschutz allerdings einen …
Dieser Überbau bleibt - dafür wird halbe Privat-Wiese abgegraben
Wiesseer vermissen ihren Natur-Eisplatz - „Ersatz eine Katastrophe“
Der Wiesseer Natur-Eisplatz ist verloren, aber nicht vergessen. Der Ersatz kam bei Schlittschuhläufern bisher nicht an. Trotzdem soll der Platz wieder am Sportgelände …
Wiesseer vermissen ihren Natur-Eisplatz - „Ersatz eine Katastrophe“
Zukunft von Bauer in der Au: Bürgermeister hatte Gespräch mit Haslberger
Franz Haslberger öffnet die Ex-Ausflugsgaststätte Bauer in der Au wieder, aber nur für Luxus-Gäste. Nach unserem Bericht meldet sich die Gemeinde zu Wort - und wirft …
Zukunft von Bauer in der Au: Bürgermeister hatte Gespräch mit Haslberger
Unser Winter-Rezept des Tages: Silvia Hartls Bratäpfel-Spezial
Dieser Geruch versetzt Silvia Hartl zurück in ihre Kindheit. Inzwischen sind ihre eigenen Kinder schon aus dem Haus und das Rezept hat sich mit der Zeit immer …
Unser Winter-Rezept des Tages: Silvia Hartls Bratäpfel-Spezial

Kommentare