Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter
+
Mit strahlenden Gesichtern kamen die Teilnehmer der Windlichtregatta zur Siegerehrung mit Bürgermeister Hagn (Mitte) auf den Kalterer Platz.

Traditionsrennen am Alpbach

Windlichtregatta: Diese Schifferl-Bauer haben gewonnen

  • schließen

Tegernsee - Zwei Minuten und 35 Sekunden - so schnell war das flotteste Schifferl eines Buben bei der Windlichtregatta 2015 in Tegernsee. Die schnellsten und auch die pfiffigsten Modelle wurden jetzt geehrt.

Zwei Minuten und 35 Sekunden brauchte das Schifferl von Immanuel von Wallenrodt-Granzow vom Alpbach-Brückerl bis zum See. Das Boot des Viertklässerls war damit so schnell wie kein anderes und gewann die 42. Windlichtregatta in Tegernsee.

Insgesamt 111 Tegernseer Mädchen und Buben machten heuer mit, und fast alle kamen am vergangenen Samstag zur Siegerehrung auf den Kalterer Platz in die Rosenstraße. Die Elternbeiräte von Grundschule und Kindergarten sorgten mit Kinderpunsch, Glühwein, Würstl und Waffeln für vorweihnachtliche Stimmung, während Bürgermeister Johannes Hagn die Preise verteilte. Auch in diesem Jahr gab’s Preise für alle Teilnehmer und dazu einen bronzenen Engel-Anhänger von der Goldschmiede Bertele, spendiert von der Stadt Tegernsee.

Nicht nur die Schnellsten, sondern auch die schönsten Boote wurden von einer Jury, bestehend aus Bürgermeister Hagn, Peter Friedrich Sieben als Vertreter der Kreissparkasse sowie Barbara Balk und Andreas Hasenknopf von den Tegernseer Geschäftsleuten, besonders prämiert. Das Piratenboot von Marlene Frost belegte den ersten Platz, das Urwaldboot von Bastian Weber den zweiten Platz, Dritte wurde Julie Krupka mit ihrem glitzernden Tegernseer-Wappen-Boot. Als Schnellste kamen nach dem Siegerboot die Schifferl von Korbinian Staudacher (2:39 Minuten) und Nikolai Kohler (2:40 Minuten) ins Ziel.

Alle Kinder, die bei der Windlichtregatta 2015 mitgemacht haben, finden Sie hier in einer Auflistung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Seefest findet statt - dafür klein und fein
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest findet am Donnerstag statt. Allerdings in abgespeckter Form ab 17.30 Uhr.
Seefest findet statt - dafür klein und fein
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Ein Siloballen-Schlitzer hat in Bad Wiessee mehrere Ballen aufgeschlitzt. Die Polizei geht allerdings von einem anderen Täter als bei den bekannten Taten in Moosrain aus.
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Einbrüche in Dönerbude: Es waren drei Gmunder Burschen
Mitte Mai wurde zweimal in Folge in den Gmunder Döner-Imbiss von Cem Cinar eingebrochen. Durch den Rottacher Warmbad-Einbruch hat die Polizei nun die mutmaßlichen Täter …
Einbrüche in Dönerbude: Es waren drei Gmunder Burschen

Kommentare