+
Gewichtiger Preis: Mario Ohoven (l.) überreicht Wolfram Weimer den Deutschen Mittelstand Media Award 2017 beim Mittelstandsball in Berlin. 

Die Denkschmiede ist am Tegernsee

Wolfram Weimer erhält Mittelstand Media Award

  • schließen

Wolfram Weimer wurde in Berlin mit dem „Deutschen Mittelstand Media Award“ ausgezeichnet. Die Denkschmiede ist daheim in Tegernsee. Hier baut die Weimer Media Group gerade ihr Haus aus.

TegernseeDer Preis ist gewichtig, im wahrsten Sinn: Er wiegt sechs Kilo. „Aber wir haben es auch mit einem medialen Schwergewicht zu tun“, meinte Mario Ohoven bei der Preisverleihung. Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), übergab Wolfram Weimer (53) den Deutschen Mittelstand Media Award 2017 im Rahmen des Deutschen Mittelstandsballs in Berlin.

Mit dem Award, der seit 2014 verliehen wird, zeichnet der BVMW alljährlich eine herausragende journalistische Persönlichkeit aus, die crossmedial in den Bereichen Print, Radio, TV, Online sowie Social Media arbeitet und der Bedeutung des unternehmerischen Mittelstands für Deutschland in besonderer Weise gerecht wird. Weimer sei einer der renommiertesten Wirtschafts- und Politik-Journalisten in Deutschland und zudem ein erfolgreicher mittelständischer Unternehmer, hob Ohoven heraus.

Der so Geehrte dankte. „Aber wir wissen ja seit Voltaire, wie es ist mit der Ehre. Die Ehre ist in Wahrheit nur eine Poesie der Tat.“ Nachdem seine Taten selten Alleingänge seien, nehme er den Preis stellvertretend entgegen, so Weimer: „Für unseren Verlag, unsere Mitarbeiter.“

Weimer ist Publizist und Verleger zugleich. Erst diese Woche ist sein neues Buch „Das konservative Manifest“ erschienen. Es hat nach drei Tagen die Amazon-Bestseller-Listen erobert, die zweite Auflage ist schon im Druck.

Einen Namen gemacht hatte sich Weimer schon als Chefredakteur der Welt und der Berliner Morgenpost (2000 bis 2002), des von ihm gegründeten Politikmagazins Cicero (2004 bis 2010) und bis 2011 des Nachrichtenmagazins FOCUS. Im Jahr 2012 gründete er die Weimer Media Group, die er mit seiner Frau Christiane Goetz-Weimer leitet. Die Verlagsgruppe hat sich auf anspruchsvollen Wirtschafts- und Politikjournalismus spezialisiert. Unter ihrem Dach erscheinen ein Dutzend Medienmarken, darunter das Debattenmagazin The European, die Unternehmerzeitung WirtschaftsKurier sowie das einzige Online-Pflichtblatt der deutschen Börsen BÖRSE am Sonntag. Auch der Ch.Goetz-Verlag gehört zum Unternehmen.

Das Hauptbüro der Weimer Media Group befindet sich in München, weitere Niederlassungen gibt es in Augsburg, Frankfurt und Berlin. Zuhause ist das Verleger-Ehepaar seit einigen Jahren in Tegernsee, wo die beiden schon länger ein Büro haben. „Aber wir wollen den Standort Tegernsee stärken“, erklärt Christiane Goetz-Weimer. Im vergangenen Jahr erwarb das Ehepaar ein Haus an der Tegernseer Seestraße, um dort Verlagsräume auszubauen. „Die Renovierungsarbeiten laufen noch“, meint Goetz-Weimer.

Gearbeitet wird in dem Büro schon. Tegernsee ist die Steuerzentrale für den Gesamtverlag. Das Verlegerbüro und das Generalmanagement haben dort ebenso ihren Sitz wie Marketing, Kommunikation und Art Direktion. Nach dem abgeschlossenen Umbau finden im Tegernseer Verlagsbüro ein Dutzend Mitarbeiter Platz. „Hier ist unsere Denkschmiede“, sagt Goetz-Weimer. Das wunderbare Tegernseer Tal habe im Laufe der Jahrhunderte schon ganze andere inspiriert: „Wir finden, dass man hier eben nicht nur herrlich leben, sondern auch gut arbeiten kann.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Das Wiesseer Rathaus muss dringend umgebaut werden. Das Problem: Den Sitzungssaal in seiner heutigen Form wird es dann nicht mehr geben. Wohin also mit dem Gemeinderat? …
Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet
Rund um den Tegernsee gibt es 18 frisch ausgeschilderte Strecken für Nordic-Walking-Freunde. Am Donnerstag wurde das Streckennetz feierlich eröffnet. Die …
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet
Neue Verhandlungen über die Gratis-Schifffahrten
Mit der Tegernsee Card können Gäste zweimal am Tag kostenlos mit dem Schiff fahren. Der Vertrag endet im Frühjahr 2019. Derzeit laufen Verhandlungen über eine …
Neue Verhandlungen über die Gratis-Schifffahrten
„Europa ist wichtig – global und lokal“
„Raus aus den Hinterzimmern, hin zu Transparenz und weniger Bürokratismus – da muss Europa hin.“ Das forderte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) …
„Europa ist wichtig – global und lokal“

Kommentare