1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Tegernsee

Yachtclub will Stege erweitern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gerti Reichl

Kommentare

Gelände des Yachtclubs am Tegernsee: Der Hauptsteg (vorne) und der Kransteg (hinten) sollen erweitert werden, auch, um die Boote besser zu schützen.
Gelände des Yachtclubs am Tegernsee: Der Hauptsteg (vorne) und der Kransteg (hinten) sollen erweitert werden, auch, um die Boote besser zu schützen. © Andreas Leder

Der Yachtclub am Tegernsee will zwei seiner Stege erweitern und die Boote besser vor Wellen schützen. Die Stadt steht dem Vorhaben positiv gegenüber.

Tegernsee – Der Yachtclub am Tegernsee (YCat) zählt zu den sportlichsten Segelvereinen am Tegernsee. Mindestens 15 Regatten trägt der Club jährlich aus, 2019 holte der Vorstand mit Alexander Oswald an der Spitze erstmals eine Segel-WM an den Tegernsee. Nach der Tempest-Klasse bewies der Club dann auch bei der Deutschen Dyas-Meisterschaft, dass der Tegernsee ein gutes Revier ist. Dass im Coronajahr 2020 eher Flaute auf dem Wasser herrschen muss und nur etwa zehn Regatten unter strengen Auflagen und kleiner Teilnehmerzahl im Kalender stehen, soll sich wieder ändern. Die Süddeutsche Drachen-Meisterschaft wird 2021 angepeilt. Doch dafür müssen Steganlagen erweitert werden.

Der Bauausschuss befasste sich bei seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause mit geplanten Maßnahmen: Im Wesentlichen soll der nördliche, etwa 30 Meter lange Hauptsteg, um 2,45 Meter verlängert werden, um den westlichsten Bootsliegeplatz zu erhalten. Gleich einem T-Stück soll der Steg in nördliche Richtung erweitert werden und eine zusätzliche Wellenbarriere erhalten. Zudem soll der Kransteg in nördliche Richtung um 20 Meter verlängert werden, um so das temporäre Festmachen von Booten während Regatten zu ermöglichen. Den südlichen Steg hatte der Club schon 2016 ertüchtigt und mit einem Doppel-T-Träger als Wellenbrecher ausgestattet.

Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) sah keinen Grund, die geplanten Maßnahmen abzulehnen und betonte, dass es nicht um den Ausbau der Festliegeplätze gehe. Über etwa 40 Liegeplätze verfügt der Club im Wasser, rund 100 sind es an Land.

Yachtclub am Tegernsee will Stege erweitern: Bauausschuss ist dafür

Sie stelle sich nicht dagegen, aber die Verlängerung am Kransteg sei schon viel, meinte Manuela Brandl (BürgerListe). Rudolf Gritsch sah das Vorhaben positiv: „Es ist gut, wenn der Club die Initiative ergreift, um ein attraktives Angebot zu erhalten.“ Für Tegernsee habe es einen Mehrwert, wenn große Sportveranstaltungen stattfänden. Es sei auch immer besser, bestehende Anlagen zu verbessern und zu optimieren, anstatt neue zu bauen, fand Gritsch. „Das ist wie mit einem Skigebiet, das eben angepasst werden muss.“ Ohne weitere Diskussionen befürwortete das Gremium einstimmig den Antrag.

Realisiert werden kann er damit noch nicht, „auch wenn wir das natürlich am liebsten noch jetzt im Herbst gemacht hätten“, betont Vize-Vorsitzender Erik Weidinger auf Nachfrage. Denn das Vorhaben muss nun nicht nur vom Landratsamt bewertet werden, sondern vor allem auch von der Schlösser- und Seenverwaltung, die mit strenger Hand über alle Bauvorhaben am und im See wacht. „Die erste Hürde“, freut sich Weidinger, „ist mit der Stadt jedoch geschafft.“

Lesen Sie hier alle Infos aus der Region.

gr

Auch interessant

Kommentare