1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Tegernsee

Zwei neue Fahrzeuge einsatzbereit

Erstellt:

Von: Gerti Reichl

Kommentare

Im Beisein vieler Gäste wurden der Gerätewagen Dekon-P (l.) und der neue Einsatzleitwagen von den Tegernseer Pfarrern Waldschütz und Weber gesegnet.
Im Beisein vieler Gäste wurden der Gerätewagen Dekon-P (l.) und der neue Einsatzleitwagen von den Tegernseer Pfarrern Waldschütz und Weber gesegnet. © Ralf Poeplau

Die Feuerwehr Tegernsee darf sich über Zuwachs freuen: Ein neuer Einsatzleitwagen (ELW) gehört ab sofort zum Fuhrpark, ebenso ein Gerätewagen zur Personal-Dekontamination. Jetzt wurden sie gesegnet.

Tegernsee - In Anwesenheit zahlreicher Gäste, darunter Herzogin Anna in Bayern, Bürgermeister Johannes Hagn und Kreisbrandrat Anton Riblinger, segneten die Pfarrer Monsignore Walter Waldschütz und Martin Weber auf dem Schlossplatz die Fahrzeuge. Sie betonten dabei auch die wachsende Bedeutung der Feuerwehren für die Sicherheit der Bevölkerung und ihre daraus resultierende unangefochtene Spitzenstellung bei der Akzeptanz. Auch erbaten sie Gottes Schutz und Segen für alle, die in Zukunft mit diesen Fahrzeugen Hilfe bringen.

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr Tegernsee: Stiftung und Verein helfen bei Finanzierung

Kommandant Wolfgang Winkler und Feuerwehrvorstand Franz Thum zeichneten in kurzen Ansprachen nach, wie und warum es zu der Beschaffung kam. So ersetzt der neue ELW, ein Mercedes Sprinter im Wert von über 200 000 Euro, ein rund 30 Jahre altes Vorgängerfahrzeug, das nicht nur den Anforderungen, die heute an ein solches Fahrzeug inzwischen gestellt werden, in keiner Weise mehr gerecht werden konnte, sondern auch technisch in einem sehr schlechten Zustand war. Eine frühere Beschaffung sei nicht möglich gewesen, da im alten Tegernseer Feuerwehrhaus eine Unterbringung aus Platzgründen nicht möglich gewesen sei. Das neue, allradgetriebene Fahrzeug verfügt über alle erforderlichen Informations- und Kommunikationseinrichtungen für eine effektive Unterstützung des Einsatzleiters vor allem auch bei Großschadenslagen. Seine Beschaffung wurde durch großzügige Spenden der Hubertus-Altgelt-Stiftung und des E-Werks Tegernsee gefördert. Der Feuerwehrverein steuerte aus Mitteln der jährlichen Haussammlung noch die stolze Summe von 100 000 Euro bei.

Gerätewagen der Feuerwehr gesegnet: Dekontamination von Personen hier möglich

Der Gerätewagen Dekontamination Personal (Dekon-P) ist ein von der Bundesregierung im Rahmen des Zivil- und Katastrophenschutzes zur Verfügung gestelltes Fahrzeug, das für den Einsatz bei ABC-Schadenslagen oder bei Gefahrstoffunfällen konzipiert ist und zuletzt in Weyarn stand. Auf ihm können Betroffene und Einsatzkräfte, die mit gefährlichen Substanzen in Berührung gekommen sind, gereinigt und dekontaminiert werden. Das Fahrzeug ist das einzige seiner Art im weiten Umkreis und steht sowohl lokal als auch überörtlich zur Verfügung.

Bürgermeister Hagn fügte hinzu, dass besonders auf dem Gebiet des Katastrophen- und Hochwasserschutzes weiterhin große Anstrengungen nötig seien. Daher investiere die Stadt nicht nur in die Beschaffung von Fahrzeugen und Geräten, sondern vor allem auch in den Bau des neuen Feuerwehrhauses, das allen derzeitigen und absehbaren Anforderungen gerecht werde.  

Alle aktuellen Infos lesen Sie hier.

gr

Auch interessant

Kommentare