+

Zwischenfall in Wohnung im Tegernseer Tal

46-Jähriger nach sexuellem Übergriff in U-Haft

Tegernseer Tal - Nach einem sexuellen Übergriff in seiner Wohnung im Tegernseer Tal sitzt ein 46-Jähriger in Untersuchungshaft. Der Mann ist nach Polizeiangaben einschlägig bekannt.

Wie das Polizeipräsidium auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Samstagabend. Die Frau, die laut Polizei Anfang 50 ist und aus dem Tegernseer Tal kommt, hatte sich mit dem 46-Jährigen in dessen Wohnung im Tegernseer Tal getroffen. Die beiden hatten sich einige Tage zuvor kennengelernt.

Offenbar eskalierte die Situation. Denn die Frau verständigte kurz nach 20 Uhr die Polizei und berichtete den Beamten, dass sie knapp einer Vergewaltigung entgangen sei. Ihren Schilderungen zufolge sei der Mann nach ersten sexuellen Handlungen zunehmend aggressiver und zudringlicher geworden. Der Frau gelang es daraufhin, fluchtartig die Wohnung zu verlassen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen sexueller Nötigung. "Die Vorwürfe gegen den Mann sind erheblich", sagt ein Polizeisprecher. Gegen ihn liefen schon mehrfach ähnliche Ermittlungen. Mittlerweile sitzt er in Untersuchungshaft.

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwettersommer: Was er für die Fest-Veranstalter bedeutet hat
Alle drei Seefeste und mehrere Waldfeste im Tegernseer Tal mussten heuer wetterbedingt verschoben werden. Was heißt das für die Veranstalter?
Unwettersommer: Was er für die Fest-Veranstalter bedeutet hat
Schlimmer Fehler: Rottacher landet mit riesiger Narbe vor Gericht
Den 6. Januar 2017 wird ein 20-jähriger Rottacher wohl nie vergessen. Seit diesem Tag ziert die Narbe einer Schnittwunde seinen Kopf, die ihm für immer bleiben wird.
Schlimmer Fehler: Rottacher landet mit riesiger Narbe vor Gericht
Bergwacht sauer: Rosstag bringt kein Geld mehr
Weniger Festplatzbesucher, weniger Einnahmen: Die Bergwacht Rottach-Egern ist unzufrieden mit den Entwicklungen beim Rosstag. Auch weil inzwischen viele andere die Hand …
Bergwacht sauer: Rosstag bringt kein Geld mehr
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde

Kommentare