Karl Roßkopf bekommt von Rottachs Bürgermeister Köck Geschenkkorb überreicht.
+
Karl Roßkopf (r.), den langjährigen Geschäftsführer des Tegernseer Tal Verlags, haben nun Rottachs Bürgermeister Christian Köck (v.l.), Aufsichtsratsmitglied Manfred Pfeiler und Geschäftsführerin Annette Lehmeier in den Ruhestand verabschiedet.

Langjähriger Geschäftsführer geht in Rente

Tegernseer Tal Verlag: „Die Ära Roßkopf war eine echte Erfolgsstory“

Viele Jahre prägte Karl „Charly“ Roßkopf den Tegernseer Tal Verlag. Jetzt ist der Geschäftsführer in Rente gegangen.

Tegernsee – Beinahe ein Vierteljahrhundert – von 1996 bis 2020 – prägte der Kreuther Karl „Charly“ Roßkopf die Entwicklung des Tegernseer Tal Verlags. Zur Jahresmitte 2020 hatte er die Geschäftsführung des regionalen Verlagshauses, das unter anderem zweimal jährlich die Tegernseer Tal Hefte herausgibt, an Chefredakteurin Annette Lehmeier übergeben. Nun wurde Roßkopf offiziell verabschiedet.

Im coronabedingt kleinen Rahmen bedankte sich Rottach-Egerns Bürgermeister Christian Köck als Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Roßkopf für seine stets engagierte und unverwechselbare Arbeit: „Dass der Talverlag heute ausgesprochen solide dasteht und rundum bestes Ansehen genießt, ist zu einem sehr großen Teil Deinem unermüdlichen Einsatz zu verdanken“, sagte er. „Die Ära Roßkopf war, um in der Zeitungssprache zu bleiben, eine echte Erfolgsstory.“

Das Abschiedsgeschenk, das Köck zusammen mit Aufsichtsratsmitglied Manfred Pfeiler und Geschäftsführerin Lehmeier überreichte, nimmt Bezug auf die Tatsache, dass Roßkopf immer alles im Blick hatte: Sobald es Wetter und Rahmenbedingungen zulassen, startet er mit Ballooning Tegernsee zu einer Ballonfahrt über das Oberland – für den perfekten Über-Blick über den langjährigen eigenen Wirkungskreis.

Auch interessant

Kommentare