Im Herbst entfaltet der Tegernsee einen wieder neuen Charme und lockt Ruhesuchende wie Sportbegeisterte.
+
Im Herbst entfaltet der Tegernsee einen wieder neuen Charme und lockt Ruhesuchende wie Sportbegeisterte.

Urlaub am Tegernsee

Herbstwandern, Naturrodeln und Entspannen im Jod-Schwefelbad: Erleben Sie das Tegernseer Tal in der kühlen Jahreszeit

An kühlen Tagen im warmen Whirlpool den Akku wieder aufladen oder sich die Herbstsonne bei einer Wandertour auf die Nase scheinen lassen: Auch in der goldenen und dunklen Jahreszeit lockt das Tegernseer Tal.

Der Urlaub 2020 läuft bei vielen anders als geplant. Deutschland wird neu entdeckt, ob mit dem Camper oder mit dem Fahrrad. Und so mancher staunt nicht schlecht über die unzähligen traumhaften Feriengebiete, die die Heimat zu bieten hat. Ob idyllische Wälder einen Katzensprung entfernt oder eine atemberaubende Bergkulisse, die in wenigen Stunden mit Auto oder Bahn erreichbar ist: Viele Menschen entdecken derzeit ihr Heimatland neu.

Das Tegernseer Tal in Bayern ist nicht nur eines der schönsten Urlaubsdomizile Deutschlands, sondern auch eines der vielfältigsten. Radfahren und Stand Up Paddling am Tegernsee im Sommer, Wandertouren, Rodeln und Nordic Walking im Herbst und gemütliche Wellness-Urlaube sowie schweißtreibende Schneeschuhwanderungen im Winter: Das Tegernseer Tal ist das ganze Jahr über ein ideales Reise- und Ausflugsziel.

Herbst und Winter im Tegerseer Tal: Bei Schmuddelwetter ins Jod-Schwefelbad flüchten

Sie lieben es, bei kühlen Temperaturen in der Therme zu entspannen? Das Jod-Schwefelbad in Bad Wiessee am Tegernsee lässt Sie nicht nur alle Alltagssorgen vergessen: Auch Ihre Haut und Ihr Immunsystem profitieren - sogar verjüngende Wirkung sollen Jod-Schwefelbäder entfalten. Eine Verjüngung der Zellen sei zu beobachten, wie aus der „Jungbrunnen-BERG-Studie“ der PMU Salzburg hervorgeht. Gleichzeitig regt ein Jod-Schwefelbad die Durchblutung an und entsäuert den Körper.

Die stärksten Jod-Schwefelquellen Deutschlands am Tegernsee – seit Sommer 2020 im neuen, modernen Badehaus.

Verbinden lässt sich ein Besuch im Jod-Schwefelbad in Bad Wiessee ideal mit einem Wellness-Urlaub in einem der vielen Wellnesshotels rund um den Tegernsee. Hier lässt sich bei exotischen Massagen und mehrgängigen Menüs wunderbar die Seele baumeln. Doch was, wenn sich der Herbst und der Winter von der schönsten, sonnigsten Seite zeigt? Dann sollten Sie folgende Highlights im Tegernseer Tal nicht verpassen.

Sie suchen noch das perfekte Hotel im Tegernseer Tal? Hier werden Sie fündig

Wandern am Tegernsee

Herbstwandern bei schönem Wetter am Tegernsee

Der goldene Herbst lädt zum Wandern ein. Als beste Zeit zum Erklimmen der Berge gilt wegen der moderaten Temperaturen der Zeitraum zwischen September und Anfang November. Ob Alpenüberquerung, familienfreundliche Rundwanderwege oder alpine Bergtouren für Hobbysportler: Am Tegernsee findet sich für jedes Fitnesslevel die richtige Wanderroute. Nicht umsonst zählt die Tegernseer Region zu den beliebtesten Wanderzielen: Ein atemberaubender Blick auf Alpen und Seen entlohnt für so manch schweißtreibenden Aufstieg und die sehr gute Beschilderung der Wege verhindert, dass Wandersleute die falsche Abzweigung erwischen.

Erfahren Sie hier mehr über Wanderungen im Tegernseer Tal

Rodeln am Wallberg

Im Winter ab auf eine der längsten Naturrodelbahnen Deutschlands

Schlittenfahren, auch Rodeln genannt, begeistert nicht nur Kinder: Auf den vielen Rodelpisten am Tegernsee stürzen sich auch Erwachsene ins Vergnügen - auch die ohne Kinder. Und das aus gutem Grund: Die 6,5 Kilometer lange Naturrodelbahn am Wallberg bei Rottach-Egern versetzt zurück in die Kindheit und weckt schöne Erinnerungen aus alten Tagen. Eine halbe Stunde dauert die Abfahrt auf der Rodelstrecke, wer keinen eigenen Schlitten hat, kann sich bequem an der Talstation der Wallbergbahn einen ausleihen. Aber Achtung: Die Bahn am Wallberg ist auch sehr anspruchsvoll: Körperliche Fitness, die richtige Ausrüstung und Vorsicht sind zu jeder Zeit geboten.

Alle Infos zu den Rodelstrecken im Tegernseer Tal

Winteridyll Tegernseer Tal: Winterwandern von Hütte zu Hütte

Wenn der Schnee in der Wintersaison von Januar bis oft Mitte April wieder leise rieselt und die Tannen und Hänge wie mit Zuckerwatte belegt wirken, dann wird es Zeit für ausgiebige Schneeschuhwanderungen, Winterwanderungen oder Skifahren am Tegernsee. Zudem laden unzählige gut gespurte Loipen dazu ein, den Wintertag draußen mit Langlaufen zu verbringen. Sie können nicht genug vom Wintersport bekommen? Dann kommen Sie an den Tegernsee und probieren Sie was Neues aus - zum Beispiel Eisstockschießen oder eine Skitour. Wer Glück hat, erlebt zudem ein Naturschauspiel, das sich im Schnitt nur alle sieben Jahre bietet: Einen komplett zugefrorenen Tegernsee, auf dem die Sonnenstrahlen auf dem Eis zu tanzen scheinen.

Mehr über das Wintererlebnis „Tegernseer Tal" erfahren Sie hier

Tourenskigeher am Tegernsee

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.