Vergiftete Hundeköder in Weißachauen?

Kreuth - Gassigehen in den Weißachauen ist äußerst beliebt. Doch ausgerechnet dort könnte nun ein Hundehasser sein Unwesen treiben.

Eine 65-jährige Kreutherin hat bei der Polizei Bad Wiessee angezeigt, dass ihr Labrador am vergangenen Sonntagnachmittag in der Nähe des Wertstoffhofes vermutlich einen vergifteten Köder gefressen hat - offenbar kein Einzelfall.

Der neunjährige Labrador der Rentnerin war laut Polizei unangeleint im Gelände umhergelaufen. Als er nach kurzer Zeit zu seiner Haltern zurückkehrte, war zu erkennen, dass er soeben etwas gefressen hatte. Bereits am frühen Abend zeigte der Hunde erste Vergiftungserscheinungen. Und auch die hinzugezogene Tierärztin bestätigte, dass es sich um eine Vergiftung handelte.

Die Hunbebesitzerin gab bei der Polizei an, dass dies in den vergangenen Wochen nicht der erste Vorfall in den Weißachauen gewesen sei, bei dem Hunde mit Gift verletzt oder gar getötet wurden. Und tatsächlich: Auch der im Tegernseer Tal tätigen Hundetrainerin Stephanie Lang von Langen sind zwei Fälle bekannt, bei denen Hunde nach einem Spaziergang an der Weißach Vergiftungssymptome aufwiesen. "Die Leute sollten auf jeden Fall die Augen offen halten", rät Lang von Langen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1000-Jahre Schaftlach: Leere Kasse nach Riesenfest
Zum 1000. Geburtstag von Schaftlach gab’s 2015 ein großes Fest – und hinterher Katzenjammer. Finanziell war einiges nicht so gelaufen wie erhofft. Damit kein Minus …
1000-Jahre Schaftlach: Leere Kasse nach Riesenfest
Versicherung sagt Gemeinde und BRK schnelle Hilfe zu
Gute Nachricht für Gemeinde und das Bayerische Rote Kreuz (BRK): Die Versicherung hat nach einem Ortstermin versprochen, schnell und unbürokratisch zu helfen. 
Versicherung sagt Gemeinde und BRK schnelle Hilfe zu
Zuagroaster beschwert sich über Kuhglocken-Gebimmel
Wer aufs Land zieht, der muss damit rechnen, dass dort auch Kühe sind. Und mit ihnen Glocken-Gebimmel. Ein Nachbar, der noch nicht lange in Rottach wohnt, bezeichnet das …
Zuagroaster beschwert sich über Kuhglocken-Gebimmel
Ein Richter als Vermittler im Spielbank-Streit
Ein Richter als Mediator und die fünf Tal-Bürgermeister: Das erste Vermittlungsgespräch im Streit um die Spielbankabgabe hat stattgefunden. Über Inhalte und Ergebnisse …
Ein Richter als Vermittler im Spielbank-Streit

Kommentare