+
Fertig mit den Nerven, aber zufrieden: Martin Beilhack, Hauptmann der Waakirchner Gebirgsschützen und Organisator des Alpenregionstreffens.

"Uferlose Bürokratie - und Adrenalin"

Alpenregionstreffen: Organisator zieht Bilanz

  • schließen

Waakirchen - 8000 Teilnehmer und 5000 Besucher: Das Alpenregionstreffen der Gebirgsschützen war eine Herausforderung für die Waakirchner Kompanie. Eine Bilanz.

Der Festzug ist gelaufen, tausende von Schützen sitzen gut versorgt mit Hendl und Bier im Festzelt. Der Waakirchner Hauptmann Martin Beilhack kann zum ersten Mal durchschnaufen. Eineinhalb Jahre harte Arbeit haben sich gelohnt. Von allen Seiten klopfen sie ihm auf die Schulter. „Ich hab’ kaum zehn Meter gehen können, da ham’s mich scho wieder globt“, sagt Beilhack am Montag, dem Tag eins nach dem viertägigen Mega-Fest in Waakirchen. 

Das sei „wie Adrenalin“ gewesen, meint er. „Das wiegt so machen Tiefpunkt auf.“ Etwa den Regen, der bis zum Sonntag die Wiesen rund um den Festplatz in Morast verwandelt hatte. Oder die „uferlose Bürokratie“, die den Organisatoren das Leben schwer gemacht hat. Vier Aktenordner füllt der Schriftverkehr, „und da sind die ausgedruckten E-Mails nicht dabei“, betont Schriftführer Herbert Stubenrauch. 

Alpenregionstreffen: Festzug mit 8000 Schützen

Ein Beispiel: Für die Zelte musste von einem Architekten ein eigener Bestuhlungs- und Fluchtplan gezeichnet und im Landratsamt eingereicht werden. Kostenpunkt: 2500 Euro. „Und für die Abnahme hat das Landratsamt nochmal Geld verlangt.“ Insgesamt habe das Fest „gigantische Ausgaben“ verursacht. „Für eine genaue Bilanz ist es noch zu früh.“ Beilhack hofft aber, dass die Kompanie am Ende mit einer schwarzen Null dastehe.

Am Montag ist Martin Beilhack schon wieder im Stress: Die Zelte müssen abgebaut werden, erneut sind 100 Helfer im Einsatz. „Acht Tage sind wir wohl noch beschäftigt“, sagt der Hauptmann

In zwei Jahren beim nächsten Alpenregionstreffen ist das Zillertal gefordert: Dann findet das Fest in Mayrhofen statt.

Alpenregionstreffen der Gebirgsschützen: Alle Infos, alle Bilder gibt's hier.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Dramatische Szenen haben sich am Freitagmorgen in Hausham abgespielt: Eine Radfahrerin wurde von einem Autofahrer überrollt. Passanten mussten das Auto anheben, um sie …
Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Am Tegernsee: Schwan greift SUP-Fahrer an - er hat seinen Grund
Achtung liebe SUP-Fahrer in der Egerner Bucht. Hier schwimmt ein Schwan, der euch so gar nicht mag - und euch ganz übel angreift. Allerdings gibt es dafür eine Erklärung.
Am Tegernsee: Schwan greift SUP-Fahrer an - er hat seinen Grund
Landkreis baut 60.000-Euro-Lift - für ein paar Stufen
Der Behinderten-Aufzug kostet viel Geld, eine Wand im Barocksaal sowie ein ganzes Klassenzimmer - für zwei Meter Höhenunterschied. Bisher trägt man die Rollstuhlfahrer …
Landkreis baut 60.000-Euro-Lift - für ein paar Stufen
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Zwei Schwestern haben ihre zwei Grundstücke samt Wohnhaus und Kapelle in Fischbachau verkauft. Ohne Wissen ihres Vaters, der da noch wohnt. Aber das ist noch nicht das …
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts

Kommentare