Zwei Männer mittelschwer verletzt

Audifahrer (20) rast in Gegenverkehr

Waakirchen - Frontal in den Gegenverkehr gerast ist am Montagnachmittag auf der B 472 bei Waakirchen ein 20-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen. Die Bilanz: drei Verletzte und ein hoher Sachschaden.

Laut Polizei ist der 20-Jährige mit seinem Audi A 3 zwischen der Kreuzung Kreuzstraße und dem Kammerloher Kreisel gegen 16.37 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur geraten. Dort streifte er zunächst den VW Golf einer 59-jährigen Miesbacherin, ehe er in den dahinter fahrenden BMW eines 45-Jährigen aus Pfaffing (Kreis Rosenheim) krachte.

Während die Miesbacherin mit leichten Verletzungen davonkam, erwischte es die beiden Männer deutlich heftiger. Der Pfaffinger kam mittelschwer verletzt ins Krankenhaus Agatharied, den 20-jährigen Unfallverursacher flog der Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau. An den beteiligten Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Schaden von insgesamt 30 000 Euro. Die Feuerwehr Waakirchen war mit 24 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 18 Uhr war die Bundesstraße wieder frei befahrbar.

sg

Rubriklistenbild: © Thomas Plettenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Die Feuerwehr musste in Rottach-Egern ausrücken. Verschmorte Sicherungen in der Gaststätte „Zum Rosser“ waren der Grund. 
Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Jetzt muss Schluss sein mit Taktieren, es ist höchste Zeit für klare politische Signale und ein Bekenntnis pro Tunnel in Waakirchen. Das fordert die Bürgerbewegung …
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Im September soll der Abriss des markanten Geschäftshauses Tegernseer Straße 8 in Gmund beginnen, Ende 2018 der Neubau stehen. Der Gmunder Ortsplanungsausschuss segnete …
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet
Einen Großeinsatz der Bergwacht löste ein Münchner E-Biker im Grenzgebiet zu Österreich aus.
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet

Kommentare