+
Biolink hat seinen Sitz am Brunnenweg in Waakirchen.

Laut Geschäftsführer

Biolink bleibt bis 2020 in Waakirchen

  • schließen

So schnell wird Biolink Waakirchen nicht verlassen. Geschäftsführer Peter Gämmerler versichert, das Unternehmen bleibe, so lange der Pachtvertrag noch gilt: bis August 2020.

Waakirchen – Die Firma Biolink wird mindestens bis zum Jahr 2020 in Waakirchen bleiben. Dies erklärte Geschäftsführer Peter Gämmerler auf Nachfrage von Andreas Hagleitner (FWG) im Waakirchner Bauausschuss. Das Gremium befasste sich mit dem Wunsch des Unternehmens, eine Leichtbauhalle zwischen den beiden Produktionshallen des Klebemittel-Herstellers zu errichten. Das Gremium gab seine Zustimmung. Allerdings darf die Halle nur zeitlich begrenzt dort stehen. Der Ausschuss koppelte die Frist zeitlich an den Pachtvertrag, den Biolink mit der Firma Rixner als Eigentümerin der Gebäude am Brunnenweg hat. Er endet Gämmerler zufolge am 31. August 2020.

Wie berichtet, gehört Biolink seit kurzem zum französischen Saint-Gobain-Konzern. Verkäuferin war die Planatol Holding GmbH. Kurz vor dem Verkauf der 89,85-prozentigen Beteiligung hatte Biolink den Kauf eines 25.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Bad Tölz verkündet. Dort und im Gewerbegebiet Holzkirchen sollten neue Produktionsstätten entstehen, während der Sitz in Waakirchen aufgegeben wird. Seit dem Verkauf hält sich das Unternehmen in der Standortfrage bedeckt.

Keine definitive Antwort gab Gämmerler auf die Frage, ob Biolink wie bisher Gewerbesteuer an Waakirchen zahlt. Darüber werde noch verhandelt, ließ der Geschäftsführer wissen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Die Feuerwehr Tegernsee rückte am Sonntagabend zu einem Großeinsatz aus. Ein verlor beim Einparken die Kontrolle über sein Auto, durchbrach ein Gitter und rutschte eine …
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an

Kommentare