+
Für den verunglückten Robert Eggersberger errichteten Freunde ein Marterl am Unglücksort.

Nach tragischem Skiunfall am Brauneck

Freunde errichten Marterl für den "Robbs"

Hauserdörfl/Lenggries - Durch einen Skiunfall auf dem Brauneck wurde der 26-jährige Robert Eggersberger Anfang 2015 jäh aus dem Leben gerissen. Nun wurde ein Marterl für den Hauserdörfler errichtet.

Das Unglück ereignete sich im Februar vergangenen Jahres. Bei einem seiner Lieblings-Hobbys, dem Skifahren, kam der 26-jährige Robert Eggersberger am Brauneck ums Leben. Der Schock in seinem Heimatort Hauserdörfl saß tief über den plötzlichen Tod des so beliebten Mitbürgers.

Nun wurde nahe der Unglücksstelle am Brauneck, im Bereich der Kotalm, ein Marterl errichtet, das an den „Robbs“ erinnert. Rund 100 Verwandte, Freunde und Kollegen von Robert Eggersberger waren kürzlich zur Einweihung des Marterls gekommen.

Der Waakirchner Pfarrer Karl Hofherr, der schon bald in den Ruhestand geht, derzeit aber noch im Amt ist, würdigte bei der Messe den verstorbenen Fliesenlegermeister als „fröhlichen und hilfsbereiten Menschen“. Robert Eggersberger hatte sich stets für die Dorfgemeinschaft engagiert, er war Mitglied bei den Gebirgsschützen und bei den Fußballern des SV Waakirchen-Marienstein. Sein Tod hinterließ eine schmerzliche Lücke in Hauserdörfl.

Die nun entstandene Gedenkstätte in Form eines schmiedeeisernen Kreuzes mit einer Keramiktafel hatte Eggersbergers Arbeitskollege Michael Schöffmann aus Gaißach initiiert. Die Bergmesse wurde von Musikanten der Gaißacher Blaskapelle feierlich umrahmt.

Hias Krinner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sonne blendet: Schwerer Unfall an der Naturkäserei 
Die tiefstehende Sonne blendete einen 76-jährigen Mercedesfahrer derart, dass er am Donnerstag an der Naturkäserei in Kreuth ein Auto übersah. Die traurige Folge: Zwei …
Sonne blendet: Schwerer Unfall an der Naturkäserei 
Emotionaler Auftakt des Bergfilmfestivals
Er fehlt: Die Eröffnung des Tegernseer Bergfilmfestivals stand auch im Zeichen des Gedenkens an den langjährigen Schirmherren Heiner Geißler.
Emotionaler Auftakt des Bergfilmfestivals
Fahrer lässt schwer verletzten Hirsch einfach liegen
Einfach grausam: Mit schwersten Verletzungen hat ein bislang unbekannter Kraftfahrer nach einem Wildunfall bei Kreuth einen jungen Hirsch liegen lassen. Die Polizei …
Fahrer lässt schwer verletzten Hirsch einfach liegen
Unbekannter fährt Hirsch an - und lässt ihn schwer verletzt liegen
Es ist in der Nacht auf Mittwoch wurde ein Hirsch bei Kreuth angefahren - und schwer verletzt liegengelassen. Das Tier musste Stunden leiden, bis es erlöst wurde. Die …
Unbekannter fährt Hirsch an - und lässt ihn schwer verletzt liegen

Kommentare