Fräsmaschinen im Einsatz: Auf der Kreisstraße MB 6 – Alex-Gugler-Straße – wird die Fahrbahndecke erneuert. Die Straße ist während der Arbeiten gesperrt, an den Wochenenden wird sie aber jeweils freigegeben.
+
Fräsmaschinen im Einsatz: Auf der Kreisstraße MB 6 – Alex-Gugler-Straße – wird die Fahrbahndecke erneuert. Die Straße ist während der Arbeiten gesperrt, an den Wochenenden wird sie aber jeweils freigegeben.

Drei Wochen Straßensanierungsarbeiten

Anlieger müssen Umwege in Kauf nehmen

  • Christine Merk
    VonChristine Merk
    schließen

Autofahrer und Anlieger brauchen in den kommenden drei Wochen in Schaftlach Geduld. Dort laufen gerade Straßensanierungsarbeiten.

Schaftlach – Mit Beginn dieser Woche hat in Schaftlach die Sanierung der Kreisstraße MB 6 – Alex-Gugler-Straße – begonnen. Für die Anlieger bedeutet das, dass sie je nach Lage ihrs Grundstücks zur Bahntrasse in Richtung Piesenkam oder in Richtung Waakirchen aus den Wohngebieten fahren müssen, denn die Strecke ab Ecke Norbert-Kerkel-Straße bis zur Piesenkamer Straße auf Höhe der Hausnummern 17/18 ist gesperrt. Lediglich an den beiden Wochenenden ist der Bereich für den Verkehr freigegeben.

Im ersten Bauabschnitt wird die Decke der Fahrbahn abgefräst. Im Anschluss werden die Einbauten wie Randsteine, Zeiler, Schächte und Straßensinkkästen repariert. Zur besseren Lastverteilung und Rissvorbeugung wird ein Geogitter aufgebracht, informiert der Landkreis als Bauträger. Letzter Arbeitsschritt ist das Aufbringen der neuen Fahrbahndecke. Zum Ende des Monats Juli sollten die Arbeiten in diesem Teilabschnitt abgeschlossen sein.

Bei zweitem Bauabschnitt nur halbseitige Sperrung

Dann geht es aber sofort weiter, nämlich mit dem Abschnitt von der Piesenkamer Straße 17/18 bis zum Ortsausgang. Die Arbeiten sind die gleichen. Hier muss die Straße aber nur halbseitig gesperrt werden, eine Ampel regelt den Verkehr. Beginn der Baumaßnahmen ist am Montag, 2. August, Ende voraussichtlich am Freitag, 6. August. Kurzfristige Änderungen können sich allerdings durch Regenwetter ergeben.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Tegernsee-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare